Universität Wien FIND

180002 SE Ehre und Würde im Alten Testament und in der Philosophie (2017W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 17.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 24.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 31.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 07.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 14.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 21.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 28.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 05.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 12.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 09.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 16.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 23.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 30.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
Ist Ehre eine altmodische und politisch zweifelhafte Konzeption, die man besser mit den Duellen und Schlachtfeldern ruhmreicher Kriege in der Vergangenheit verschwinden lassen sollte? Oder im Gegenteil, eine so hohe Auszeichnung, dass sie allein Gott zusteht? Kann man „Würde“ auch jenseits der Diskussionen um Beginn und Ende menschlichen Lebens einen Sinn geben? Lassen sich Ehre und Würde überhaupt voneinander trennen? Welche Ursprünge dieser Konzeptionen lassen sich ausmachen? Diese Fragen versuchen wir bei der Lektüre unserer sehr verschiedenen Texte immer im Hintergrund präsent zu halten: Wir lesen Abschnitte aus dem Alten Testament und der antiken bis gegenwärtigen Philosophie, die sich mit Fragen von Ehre und Würde befassen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf philosophischen Texten, die auf das Alte Testament Bezug nehmen.

Methoden:
Seminar mit Kurzvorträgen von Studierenden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mitarbeit vor und in der Stunde, inklusive kurze Beiträge auf Moodle zu den Hausübungen (25%).
- Mitarbeit bei einem Vortrag in einer Gruppe (25%).
- Seminararbeit (50%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmässige Teilnahme.

Anforderungen Kurzvortrag (in Gruppen)
- Zum Thema der Stunde – bitte vorab mit der verantwortlichen Professorin besprechen.
- Nicht jeder/jede muss während des Vortrags sprechen, aber alle müssen einen klar definierten Teil selbst erarbeiten (Teil des Referats, Bibliographie, sonstiges).
- Länge des Vertrags insgesamt: 15–20 Minuten.

Anforderungen zur Seminarbeit
- Ca. 15 Seiten, inklusive Bibliographie.
- Zu einem freigewählten Thema, das in irgendeiner Weise mit dem Thema Ehre und Würde im Alten Testament und/oder der Philosophie in Zusammenhang steht.- Sie können die Arbeit entweder bei Prof. Ramharter oder bei Prof. Schellenberg einreichen (je nach dem, wo es thematisch besser passt)
- Sprechen Sie Ihre Ideen zur Seminararbeit vorab mit der betreuenden Professorin ab!
- Abgabetermin: spätestens 30. März 2018.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird während des Semesters bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42