Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180002 SE Feministische Ethik (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.03. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 11.03. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Freitag 13.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 16.03. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 18.03. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Freitag 20.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 23.03. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 25.03. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Freitag 27.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 30.03. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 01.04. 16:45 - 19:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Freitag 03.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem gegenwärtigen Feminismus als politische Philosophie. Es wird um das Verhältnis von feministischer Theorie und feministischer Praxis gehen, um ideengeschichtliche Perspektiven, das Verhältnis von Gender und Sex, die Porn Wars als Beispiel für innerfeministische Konflikte und um das Verhältnis zu verschiedenen politischen Strömungen wie Liberalismus und Marxismus und Fragen der Intersektionalität. Außerdem diskutieren wir die zunehmende Reaktion auf die feministische Bewegung.
Zum Einstieg lesen wir gemeinsam An Introduction to Feminism von Lorna Finlayson, um uns auf denselben Stand zu bringen. Davon ausgehend wählen wir gemeinsam eine thematische Vertiefung für die zweite Hälfte des Seminars. Das Seminar ist diskussionsorientiert. Es geht darum, möglichst viele Positionen und Argumente zur Sprache zu bringen und möglichst viele verschiedene Stimmen zu hören. Bei dem Thema Feminismus ist es besonders wichtig, auf einen respektvollen Umgang im philosophischen Gespräch zu achten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

a) Regelmäßige und aktive Mitarbeit (max. drei Fehleinheiten) (30%)
b) Schriftliche Vorbereitung der Texte (kritische Frage in moodle zu jedem Text) (30%)
d) Seminararbeit (40%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die meisten Texte sind in englischer Sprache verfasst. Grundkenntnisse in praktischer Philosophie sind vorausgesetzt. Maßstab für die Beurteilung der Fragen ist ihr philosophisch-kritischer Gehalt. Maßstab für die Beurteilung der Seminararbeit sind klare Fragestellung, stringenter Aufbau und starke Argumentorientierung.

Prüfungsstoff

Literatur

Lorna Finlayson, An Introduction to Feminism, Cambridge University Press
Weitere Literatur wird rechtzeitig in moodle hochgeladen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20