Universität Wien FIND

180012 PS Thomas von Aquin De ente et essentia (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 19.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 26.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 02.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 09.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 30.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 07.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 14.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 21.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 28.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 04.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 18.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Dienstag 25.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die um 1255 verfasste frühe Schrift De ente et essentia („Über das Seiende und das Wesen“) des Thomas von Aquin zählt bis heute zu den Standardwerken der Ontologie, d.h. der Lehre über das Sein. Nicht jedes Seiende existiert auf die gleiche Weise. Eine bestimmte Farbe oder ein bestimmtes Gewicht kann auf einem Stoff zu erkenne sein, aber nicht unabhängig davon. Jedoch kann ein Stoff ohne dieser bestimmten Farbe oder diesem bestimmten Gewicht bestehen, obwohl eine gewisse Farbe und ein gewisses Gewicht als Konsequenz der Existenz einer Sache bestehen muss. Die Frage lautet, was das wesentliche einer Sache ist, die es zu dem macht, das es ist. Thomas will in dieser kleinen Schrift seinen Mitbrüdern („ad fratres socios“) die grundlegenden Begrifflichkeiten der aristotelischen Ontologie erläutern und nimmt dabei Bezug sowohl auf die christliche Theologie als auch auf arabische Philosophen wie Avicenna oder Averroes. In der Lehrveranstaltung wird viel Gewicht auf die historischen Hintergründe u. a. bei Aristoteles, Augustin und Avicenna gelegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der Kurs wird beurteilt durch die eigene Mitarbeit, einem Referat, Hausaufgaben und einem Essay.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Bereitschaft zur Übernahme eines Referats ist Voraussetzung für die Teilnahme. Anwesenheit und aktive Teilnahme im Kurs.
Rechtzeitige Abgabe des Essays.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Literatur

F. L. Beeretz (Hg.), Thomas von Aquin, De ente et essentia / Das Seiende und das Wesen, Stuttgart 2008 (3. Auflage): Reklam (RUB 9957).
T. McDermott, Thomas Aquinas Selected Philosophical Writings, Oxford 1993, The World's Classics.
Sonstige Literatur wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 26.10.2019 17:48