Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

180020 VO-L Phänomenologische Anthropologie: Scheler und Plessner (2016S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 08.04. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 15.04. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 22.04. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 29.04. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 06.05. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 13.05. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 20.05. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 27.05. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 03.06. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 10.06. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 17.06. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 24.06. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Häufig setzt eine Auseinandersetzung mit der Philosophischen Anthropologie Max Schelers und Helmuth Plessners mit den beiden Schriften an, die als Gründungsdokument der Philosophischen Anthropologie gelten, weil hier zum ersten Mal prominent von Anthropologie die Rede ist: mit Schelers „Stellung des Menschen im Kosmos“ (1927/1928) und Plessners „Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die Philosophische Anthropologie“.
Die Grundlagen der von bestimmten phänomenologischen Prämissen herkommenden philosophischen Anthropologie werden hier aber bereits vorausgesetzt.

Die Vorlesung geht anders vor. In der kritischen Aneignung der wichtigsten Hauptschriften, die vorher entstanden sind, sollen die zentralen von einem phänomenologischen Standpunkt aus gewonnenen Grundannahmen und Ideen vorgestellt werden, von denen ausgehend dann eine Philosophische Anthropologie entwickelt werden kann.

Im Mittelpunkt steht der Ansatz bei der Erfahrung des Leibes, die alle anderen Fragen nach der menschlichen Natur fundiert. Zentrale Fragen der Vorlesung kreisen um das Verhältnis von deskriptiven und normativen Aussagen über die menschliche Natur. Ein Beispiel, an dem diese Frage diskutiert werden wird, ist die gegenwärtig wieder viel behandelte Beziehung von Einfühlung bzw. Empathie und Mitgefühl.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung.
Sie beantworten eine von drei Fragestellungen zur Auswahl ohne Hilfsmittel.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Der in der Vorlesung vorgestellte Stoff, dessen Kenntnis Sie durch eigene Lektüre einiger Hauptschriften selbständig vertiefen.

Literatur

Helmuth Plessner: Grenzen der Gemeinschaft. Eine Kritik des sozialen Radikalismus, Bonn 1924.

Max Scheler: Der Formalismus in der Ethik und die materiale Wertethik. Versuch einer neuen Grundlegung des ethischen Personalismus, Halle an der Saale 1913/1916.

http://www.ophen.org/series-327

Max Scheler: Wesen und Formen der Sympathie, Bonn 1923.

Weitere Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 5.2; BA M14, PP 57.3.2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36