Universität Wien FIND

180029 VO-L Praktische Rationalität (2017S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Praktische Rationalität ist die Fähigkeit, aus (guten) Gründen zu handeln. Neben der theoretischen Rationalität (der Fähigkeit, begründete Überzeugungen zu haben) bildet sie seit jeher einen Fokus philosophischer Selbstbesinnung. Diese Vorlesung beleuchtet einige Probleme und aktuelle Positionen zum Begriff, der Natur und dem Wesen praktischer Rationalität.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 07.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 14.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 21.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 28.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 04.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 25.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 02.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 09.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 16.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 23.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 30.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 13.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 20.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziele:
- Kenntnis philosophischer Grundprobleme praktischer Rationalität
- Kompetenz im argumentativen Umgang mit zentralen Positionen der Philosophie praktischer Rationalität
- Fähigkeit zur eigenständigen Stellungnahme in Grundfragen praktischer Rationalität

Inhalte der einzelnen Vorlesungen/Turoriatstermine (vorläufige Struktur):

1. Einführung
2. Theoretische und praktische Gründe

Teil I: Drei Antinomien

3. Die Antinomie von Rationalität und Irrationalität
4. Die Antinomien von Bestimmtheit und Freiheit
5. Die Antinomie von Wollen und Sollen

Teil II: Kritische Perspektiven

6. Vom "animal rationale" zum "homo oeconomicus"
7. Rationalität und Strategie
8. Rationalität und Eigeninteresse
9. Rationalität vs. Festlegung
10. Rationalität und Koordination

Teil III: Praktische Rationalität und Praktische Vernunft

11. Rationalität und Vernunft: drei Positionen
12. Selbstbestimmung und Selbstkonstitution
13. Prüfungstermin

Methode:
Vorlesung, begleitende Lektüre, Tutoriat

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Schlussprüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Vorlesung, begleitende Lektüre und Tutoriat

Literatur

1. Searle, John R. (2001): Rationality in Action. Cambridge Mass., MIT Press, Kapitel 2 und 8.
2. Davidson, Donald (1963): Actions, Reasons, and Causes. Journal of Philosophy 60, 685-700; Hursthouse, Rosalind (1991): Arational Actions. Journal of Philosophy 88, 57-68.
3. Searle, John R. (2001): Rationality in Action. Cambridge Mass., MIT Press, Kapitel 3
4. Williams, Bernard (1980): Internal and external Reasons. In: ders.: Moral Luck. Cambridge, CUP S. 101-115.
5. Becker, Gary (1996): The Economic Approach to Human Behavior; Friedman, Milton (1966): The Methodology of Positive Economics (Ausschnitte)
6. Hume, David: Of the influencing motives of the will. (A Treatise of Human Nature, Book II, sect. III); Korsgaard, Christine M. (2008): The Normativity of Instrumental Reason. In: dies.: The Constitution of Agency. Oxford, OUP, S. 27-68.
7. E. Sober/D.S. Wilson: Psychological Altruism (Textausschnitt aus einem Symposium zu Sober und Wilsons Buch "Unto Others"; in der Zeitschrift Philosophy and Phenomenological Research); Batson, Daniel (1992): Experimental Tests for the Existence of Altruism. Proceedings of the Biennial Meeting of the Philosophy of Science Association, Vol. 1992, Volume Two: Symposia and Invited Papers, S. 69-78.
8. Sen, Amartya K. (1975): Rational Fools; Verbeek, Bruno (2007): Rational Self-Commitment
9. Hollis, Martin/Sugden, Robert (1993): Rationality in Action. Mind 102, S. 1-35; Anderson, Elizabeth (2001): Unstrapping the Straitjacket of "Preference".
10. W.M. Sibley (1953): The Reasonable vs. the Rational. The Philosophical Review, Vol. 62, No. 4, S. 554-560. David Gauthier: Maximization Constrained: the Rationality of Cooperation. In: Campell/Sowden (eds.), Paradoxes of Rationality and Cooperation. Vancouver 1985, S. 75-93 (alternativ dazu und ausführlicher: ders.: Maximization Constrained. In: ders.: Morals by Agreement. Oxford, OUP 1986, S. 5-25; 161-193); Habermas, Jürgen: "Rationalität" - eine vorläufige Begriffsbestimmung. In: ders.: Theorie des kommunikativen Handelns, Bd. 1, Ffm. 1981, S. 25-69.
11. Frankfurt, Harry (1971): Freedom of the Will and the Concept of a Person; Korsgaard, Christine M. (2008): Agency and Identity. In: dies.: Self-Constitution, Kap. 1.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 6.3
MA Ethik M02 A, E
EC 2.3

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:53