Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

180044 SE Interdisziplinäre Fachdidaktik (2011S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 33 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 10.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 17.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 24.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 31.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 07.04. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 14.04. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 05.05. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 12.05. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 19.05. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 26.05. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 09.06. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 16.06. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 30.06. 17:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieses Seminar soll als Teil der Fachdidaktik primär den Praxisbezug zum Philosophieunterricht an Höheren Schulen herstellen; d. h., dass die Thematik dem Lehrplan entnommen ist und die einzelnen Abschnitte, wie Sprachenwicklung, Antinomien und Sprachstufen, Semiotik, Universalienproblem, Dialektik u. a., im Unterricht verwendbar sind. Aufgrund des neuen Lehrplanes, des Wahlpflichtfaches Psychologie, Pädagogik und Philosophie sowie der neuen Reifeprüfung mit den Möglichkeiten von fächerübergreifenden bzw. "ergänzenden" Fragestellungen kommt interdisziplinären Lehrveranstaltungen für die berufliche Praxis eine verstärkte Bedeutung zu.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die schriftliche Arbeit soll das pädagogisch aufbereitete Thema, eine
Folgestunde, sowie Reflexionen zum eigenen Lernprozess und zum Seminar enthalten wie auch eine Unterrichtsbeobachtung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studentinnen und Studenten sollen ein Unterrichtsthema didaktisch aufbereiten und vor den übrigen Kolleginnen und Kollegen in Form des Microteachings durchführen. Das Feedback soll die Unterrichtskompetenz der Studentinnen und Studenten vertiefen.

Prüfungsstoff

Die Studentinnen und Studenten werden in den ersten drei Seminareinheiten mit den gängigen Methoden der Unterrichtsführung und den fachdidaktischen Theorien vertraut gemacht. Um Praxisnähe zu erreichen, sind als Methoden Microteaching und Diskussion vorgesehen.

Literatur

Euringer, Martin (2008): Vernunft und Argumentation. Metatheoretische Analysen
zur Fachdidaktik Philosophie. Darmstadt.
Kocka, J. (Hrsg.) (1987): Interdisziplinarität. Suhrkamp taschenbuch wissenschaft
671. Frankfurt am Main.
Watzlawick, P. et al. (2007): Menschliche Kommunikation. Hans Huber, Bern-Stuttgart-Wien.
Rescher, N. (1984): Die Grenzen der Wissenschaft. Reclam, Stuttgart.

approbierte Lehrbücher

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PP § 57.4.3

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36