Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180046 LPS Hölderlins Hyperion und Nietzsches Zarathustra (2011W)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 12.10. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 19.10. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 09.11. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 16.11. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 23.11. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 30.11. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 07.12. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 14.12. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 11.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 18.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 25.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nietzsche war ein begeisterter Leser Hölderlins. Nicht nur hatte er den Plan, wie Hölderlin eine Empedokles-Tragödie zu verfassen (die ein schmales Fragment blieb). Auch seine Schrift, Also sprach Zarathustra. Ein Buch für Alle und Keinen, verrät Züge, die auf Hölderlin und insbesondere auf seinen Roman "Hyperion oder der Eremit in Griechenlan" deuten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es handelt sich um eine immanente Lehrveranstaltung, die regelmäßige Präsenz erfordert. Ein Referat zu Quellentext und ausgewählten Forschungsbeiträgen, aktive Teilnahme am Unterrichtsgespräch und eine Hausarbeit von ca. 10 Seiten zu einem vereinbarten Thema sind Voraussetzung für den Scheinerwerb.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Im Seminar werden die beiden Werke Hyperion und Zarathustra studiert und erarbeitet und die wechselseitigen Bezüge freigelegt. Die textnahe Lektüre der Quellentexte wird durch das gemeinsame Studium von ausgewählter Forschungsliteratur ergänzt.

Prüfungsstoff

Das Seminar ist textintensiv und aufwendig im Umfang der Lektüre. Hölderlin und Nietzsche sind Schriftsteller und zugleich in hohem Maß philosophisch gebildete und ernst zu nehmende Denker. Ihre Dichtung beansprucht ein Sagen, eine Philosophie jenseits der diskursiven Philosophie. Dieser Anspruch soll näher beleuchtet werden.

Literatur

Friedrich Hölderlin, Hyperion oder der Eremit in Griechenland. Druckfassung (2 Bände) 1797 und 1799, in irgend einer gängigen Ausgabe, da wir uns nicht mit den Vorstufen des Romans beschäftigen werden.

Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra IV. In: Kritische Studienausgabe in 15 Bänden, hrsg. von Giorgio Colli und Mazzino Montinari, Band 4, dtv/de Gruyter 1988.

Lawrence Ryan, Hölderlins Hyperion. Stuttgart 1965.

Gideon Stiening, Epistolare Subjektivität. Das Erzählsystem in Friedrich Hölderlins Briefroman »Hyperion oder der Eremit in Griechenland«. (Studien und Dokumente zur deutschen Literatur und Kultur im europäischen Kontext: Frühe Neuzeit, 105) Tübingen (Niemeyer) 2005.

Friedrich Strack, Ästhetik und Freiheit. Hölderlins Idee von Schönheit, Sittlichkeit und Geschichte in der Frühzeit. Tübingen 1976.

Volker Gerhardt,[Hrsg.], Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra. Berlin (Akademie-Verlag) 2000 (Klassiker Auslegen, 14)

Christian Niemeyer, Friedrich Nietzsches Also sprach Zarathustra. Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 2007.

Annemarie Pieper, Ein Seil geknüpft zwischen Tier und Übermensch. Philosophische Erläuterungen zu Nietzsches erstem Zarathustra. Stuttgart (Klett-Cotta) 1990.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 2.3, § 3.2.2, PP 57.2.4

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36