Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180046 VO Current Developments in Philosophy of Mind and Cognitive Science (2021S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Fr 30.04. 15:00-16:30 Digital

An/Abmeldung

Details

Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Fr. 05.3.2021 15:00 - 16:30: Introduction
Fr. 19.3.2021 15:00 - 16:30: Consciousness I
Fr. 26.3.2021 15:00 - 16:30: Consciousness II
Fr. 16.4.2021 15:00 - 16:30: Intentionality and Propositional Attitudes
Fr. 30.4.2021 15:00 - 16:30: Cognitive Phenomenology
Fr. 07.5.2021 15:00 - 16:30: Enactivism
Fr. 21.5.2021 15:00 - 16:30: Extended Cognition
Fr. 28.5.2021 15:00 - 16:30: Self-awareness and Agency
Fr. 11.6.2021 15:00 - 16:30: Understanding Other People
Fr. 25.6.2021 15:00 - 16:30: The Predictive Mind

Freitag 05.03. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 19.03. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 26.03. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 16.04. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 07.05. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 21.05. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 28.05. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 11.06. 15:00 - 16:30 Digital
Freitag 25.06. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:

- Darstellung jüngsten Entwicklungen in der Philosophie des Geistes und der Kognitionswissenschaft
- Einführung in den historischen Hintergrund dieser Entwicklungen
- Einführung in die Grundbegriffe der Philosophie des Geistes
- Entwicklung eigenständiger Positionen unter Berücksichtigung der empirischen und philosophischen Forschung

Inhalt: Studierende werden mit einer Auswahl gegenwärtig zentraler Forschungsfelder an der Schnittstelle zwischen Philosophie des Geistes und Kognitionswissenschaft vertraut gemacht. Dabei stehen Ansätze im Mittelpunkt, die das verkörperte und ökologisch eigebetteten Wesen der Wahrnehmung und des Denkens hervorheben. Der Kurs beginnt mit einer historischen Einführung, gefolgt von einer Diskussion der etablierten philosophischen Problemstellungen zu "Bewusstsein" und "Intentionalität". Anschließend wird interdisziplinäre Forschung zu Themen wie Selbsterkenntnis, "Enaction", erweiterte Kognition, „Predictive Processing“, und dem Fremdpsychischen behandelt.

Methode: Die Vorlesung wird digital als Hörbuch über Moodle zur Verfügung gestellt. Der Präsenzunterricht erfolgt über Videokonferenzen zu den angekündigten Zeiten. Die Vorlesungsinhalte werden in diesen nicht wiederholt, sondern die bereits gehörten Inhalte zur Diskussion gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt durch eine 120-minütige, digitale Prüfung, die auf Moodle abgehalten wird. Studierende dürfen ein Deutsch-Englisch-Wörterbuch verwenden. Im Vorfeld des ersten Termin findet eine fakultative Probeprüfung statt, die nicht beurteilt wird.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der Prüfungserfolgt hängt ab von:

- klaren, präzisen Antworten
- einer gründlichen, jedoch auch kritischen Darlegung des Vorlesungsstoffes

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff ist auf die in der Vorlesung vorgestellten Inhalte und somit das Vortragsmaterial beschränkt.

Literatur

Den Studierenden finden die Vorlesungsliteratur – thematisch den jeweiligen Einheiten zugeordnet – auf Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 27.02.2021 19:08