Universität Wien FIND

180051 SE Produktive Differenzen (2015S)

Positionen feministischer Differenzenphilosophie

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung soll anhand mittlerweile klassischer Texte feministischer Differenzphilosophie den zentralen Grundbegriff der Differenz für die Frauen- und Geschlechterforschung beleuchten sowie in eine Auswahl relevanter Positionen einführen. Einschlägige Texte der Philosophinnengruppe Diotima, von Luisa Muraro, Adriana Cavarero, Luce Irigaray, Geneviève Fraisse, Hélène Cixous, Gayatri Spivak, Trinh T. Minh-ha, Audre Lorde, Rosi Braidotti und Sara Ahmed werden in einem Close Reading diskutiert. Dabei geht es einerseits darum, die Vielschichtigkeit und Diversität der feministischen Differenzdiskurse präsent zu machen und Differenz im jeweiligen philosophischen und politischen Kontext besser zu verstehen.

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 17.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 24.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 14.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 21.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 28.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 05.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 12.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 19.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 02.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 09.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 16.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 23.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Dienstag 30.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach einem der Grundfigur der Differenz gewidmeten Einführungsteil soll die Lehrveranstaltung, den zu behandelnden Texten entsprechend, in folgende thematische Blöcke gegliedert werden:

I. zentrale Positionen des französischen Differenzfeminismus
II. zentrale Positionen des italienischen Differenzfeminismus
III. zentrale Positionen des postkolonialen Differenzdenkens
IV. Positionen des Differenzfeminismus der Mobilität, Heterotopie und Dezentrierung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurze Referate, Seminararbeiten

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Den Modulzielen folgend bietet die LV eine fundierte Auseinandersetzung mit den vielfältigen Ansätzen des Differenzdenkens innerhalb der Frauen- und Geschlechterforschung. Die Studierenden werden zur kritischen Auseinandersetzung ermutigt und lernen eigene Positionen zu entwickeln und zu formulieren und diese mit Ansätzen aus der politischen Philosophie und der Sozialphilosophie in Verbindung zu setzen. Mit dem Aufgreifen des Differenzgedankens widmet sich die LV einem zentralen Thema in der Philosophie des 20. und 21. Jahrhunderts.

Prüfungsstoff

- thematische Inputs der Lehrveranstaltungsleiterinnen
- Referate der Teilnehmer_innen
- von den Lehrveranstaltungsleiterinnen moderierte Diskussionen zur Seminarlektüre und den Referaten
- Gruppendiskussionen
- Blended-Learning (didaktisch sinnvoller Einsatz von E-Learning)
- Unterstützung, Begleitung und Beratung beim Verfassen der schriftlichen Seminararbeiten, inklusive Diskussion von Problemen bei Themenfindung und Aufbau und Strukturierung einer wissenschaftlichen Arbeit sowie Literaturrecherche etc.

Literatur

Primärliteratur:
Ahmed, Sara: Home and away. Narratives of migration and estrangement, in: International Journal of Cultural Studies 1999, 2, S. 329-347.
Braidotti, Rosi: Sexual Difference as a Nomadic Political Project, in: dies.: Nomadic Subjects. Embo-diment and Sexual Difference in Contemporary Feminist Theory, New York: Columbia University Press, S. 146-173.
Braidotti, Rosi: The Politics of Ontological Difference, in: dies.: Nomadic Subjects. Embodiment and Sexual Difference in Contemporary Feminist Theory, New York: Columbia University Press, S. 173-191.
Braidotti, Rosi: On the Female Feminist Subject; or, From She-Self to She-Other, in: dies.: Noma-dic Subjects. Embodiment and Sexual Difference in Contemporary Feminist Theory, New York: Columbia University Press, S. 191-205.
Cavarero, Adriana: Schauplätze der Einzigartigkeit, in: Silvia Stoller; Helmuth Vetter (Hg.): Phänome-nologie und Geschlechterdifferenz, Wien: WUV 1997, S. 207-227.
Cixous, Hélène: Das Lachen der Medusa. In: Esther Hutfless, Gertrude Postl, Elisabeth Schäfer: Hélène Cixous. Das Lachen der Medusa zusammen mit aktuellen Beiträgen, Wien: Passagen Verlag 2013, S. 39-61.
Diotima: Die Welt zur Welt bringen. Politik, Geschlechterdifferenz und die Arbeit am Symbolischen, Königstein im Taunus: Ulrike-Helmer-Verlag 1999.
Diotima: Der Mensch ist zwei. Das Denken der Geschlechterdifferenz, Wien: Wiener Frauenverlag 1989.
Diotima: Jenseits der Gleichheit. Über Macht und die weiblichen Wurzeln der Autorität, Königstein im Taunus: Ulrike-Helmer-Verlag 1999.
Fraisse, Geneviève: Geschlechterdifferenz, Tübingen: Edition Diskord 1996.
Irigaray, Luce: Die Ethik der sexuellen Differenz, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1991.
Irigaray, Luce: Das Geschlecht das nicht eins ist, Berlin: Merve Verlag 1979.
Lorde, Audre: Age, Race, Class and Sex: Women Redefining Difference. In: Sister Outsider. Essays and Speeches, New York: Crossing Press 1984, S. 114-123.
Minh-ha, Trinh T.: Difference: A Special Third World Women Issue, in: Feminist Review, No. 25. (Spring, 1987), S. 5-22.
Muraro, Luisa: Die denkende Differenz der Geschlechter. Eine italienische Einführung, in: Feministi-sche Studien 12 (1994).
Spivak, Gayatri Chakravorty: Imperialism and Sexual Difference, Oxford Literary Review, Vol. 8, No.1 (1986), S. 225-244.

Weiterführende Literatur:
Drygala, Anke; Günter, Andrea (Hg.): Paradigma Geschlechterdifferenz. Ein philosophisches Lese-buch, Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2010.
Günter, Andrea: Die weibliche Seite der Politik, Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2001.
Günter, Andrea: Politische Theorie und sexuelle Differenz. Feministische Praxis und die symbolische Ordnung der Mutter, Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 1998.
Günter, Andrea: Weibliche Autorität, Freiheit und Geschlechterdifferenz: Bausteine einer feministi-schen politischen Theorie, Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 1996.
Kroker, Britta: Sexuelle Differenz, Einführung in ein feministisches Theorem, Freiburg im Breisgau: Centaurus-Verl.-Ges., 1994.
Laquièze-Waniek, Eva: Von weißer Tinte zu Medusas Schlangen; Der Frauen- und Subjektbegriff in Hélène Cixous Écriture Féminine, in: Esther Hutfless, Gertrude Postl, Elisabeth Schäfer, (Hg.): Hélène Cixous. Das Lachen der Medusa; zusammen mit aktuellen Beiträgen, Wien: Passagen Verlag, S. 97-112.
Muraro, Luisa: Die symbolische Ordnung der Mutter, Frankfurt am Main: Campus Verlag 1996.
Postl, Gertrude: Demokratie als Performativität. Zu Irigarays Politik einer sexuellen Differenz, in: tex-te Heft 4/2012, 32. Jahrgang, S. 65-84.
Soiland, Tove: Luce Irigarays Denken der sexuellen Differenz. Eine dritte Position im Streit zwischen Lacan und den Historisten, Wien: Turia + Kant 2010.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 13, PP 57.3.7, PP 57.3.6, UF PP 09

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:52