Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180060 VO Einführung in die Erkenntnislehre (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 12.10. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 19.10. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 09.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 16.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 23.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 30.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 07.12. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 14.12. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 11.01. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 18.01. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 25.01. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Einführung in das Erkenntnisproblem und die methodischen Grundlagen des Idealismus, sowie die Problementwicklung der Erkenntnislehre.
Inhalte: Der Begriff der Erkenntnislehre wird in Erkenntnistheorie(n) und Erkenntniskritik differenziert und letztere, in Auseinandersetzung mit der antiken und neueren Skepsis und im Anschluß an den antiken (Platon, Aristoteles) und neueren Idealismus (Kant, Fichte, Hegel) als transzendentale Logik der Letztbegründung (Dialektik) und Gegenstandsbestimmung (Analytik) exponiert. Abschließend wird ein Überblick zur Entwicklung der neuzeitlichen Erkenntnislehren - von der Erfindungskunst, über die Erkenntnispsychologie und Erkenntniskritik bis zu den diversen erkenntnistheoretischen Forschungsprogrammen des 19. und 20. Jhds. - gegeben.
Methode: Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen des Lehrbetriebs, ist auf absehbare Zeit leider keine Präsenzlehre möglich. Alle Materialien (Folien und Audiokommentare) zur Vorlesung sind daher über Moodle abrufbar. Ergänzend sind (für Rückfragen, Kommentare und Diskussion) drei Videokonferenzen geplant, deren Termin über Moodle bekanntgegeben wird.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfungen (1. Termin am 25.01.2021, drei weitere Termine im SS 2021). Sofern die schriftlichen Prüfungen nicht vor Ort stattfinden können, werden sie über Moodle durchgeführt als 'Digitale schriftliche Prüfung mit offenen Fragen mittels eines Prüfungsbogens zum Download'. Das bedeutet, daß keine reinen Wissensfragen gestellt werden, sondern fünf Verständnisfragen, die innerhalb eines Zeitfensters (2 Stunden) auf dem über Moodle bereitgestellten Prüfungsbogen zu beantworten sind.
Die Notengebung ist wie unten beschrieben (siehe Beurteilungsmaßstab). Mit der Anmeldung zur digitalen Prüfung erklären Sie sich mit diesem Prüfungsmodus einverstanden. Ein zweiter, dritter oder vierter Prüfungstermin, der online durchgeführt werden muß, kann vom ersten Termin oder den vorhergehenden Terminen formal abweichen.
Die Abwicklung der digitalen schriftlichen Prüfung erfolgt über die Nutzung von Moodle. Sie müssen sich mit Ihrem u:account einloggen und bestätigen dadurch ihre Identität. Darüberhinausgehende Identifizierungsmethoden sind nicht vorgesehen.
An- und Abmeldung:
Die An- und Abmeldung zur Prüfung erfolgt wie im Regelbetrieb über u:space. Nur korrekt angemeldete Studierende dürfen an der Prüfung teilnehmen. Studierende, die sich nicht korrekt angemeldet haben, dürfen nicht an der Prüfung teilnehmen. Studierenden, die sich nicht rechtzeitig von einem Prüfungstermin abmelden, werden für den nächsten Prüfungstermin gesperrt.
Antrittszählung:
Mit Anmeldung zu einer digitalen Prüfung erklären sich die Studierenden mit dem Prüfungsmodus einverstanden. Der Antritt wird auf die Gesamtzahl der Prüfungsantritte dieser Prüfung dazugezählt.
Prüfungsaufsicht:
Bei digitalen schriftlichen Prüfungen wird zumindest eine fachkundige Person bekanntgegeben (Deckblatt der Prüfung), die unmittelbar vor, während und nach der Prüfung digital erreichbar ist und für Fragen zur Prüfung und (technischen) Problemen verfügbar ist. Bei technischen Problemen können Sie sich auch an den Helpdesk des ZID wenden.
Prüfungseinsicht:
Auch bei Online-Prüfungen besteht die Möglichkeit auf Prüfungseinsicht. Anfragen bitte über e-mail an den Prüfer.
Schummeln:
Mit der Teilnahme an der digitalen schriftlichen Prüfung erklären Sie diese selbständig und ohne Hilfe Dritter abzulegen. Die Prüfung kann zur Kontrolle einer Plagiatsprüfung unterzogen werden (Turnitin). Innerhalb der Beurteilungsfrist von vier Wochen können mündliche Nachfragen durch die Lehrperson zum Stoffgebiet der Prüfung erfolgen. Dies kann auch stichprobenartig und ohne konkreten Verdacht erfolgen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Da es sich um eine einführende LV handelt, werden keine speziellen Kenntnisse vorausgesetzt.
Für eine positive Beurteilung müssen zumindest 2 von insgesamt 5 Prüfungsfragen richtig und vollständig beantwortet werden.

Prüfungsstoff

Siehe oben: Ziele und Inhalte der LV.

Literatur

ergänzend:
K. W. Zeidler, Grundlegungen. Zur Theorie der Vernunft und Letztbegründung, Wien (Ferstl&Perz) 2016.
---, Grundriß der transzendentalen Logik, Cuxhaven 1992, 2. überarb. Aufl. 1997, 3. erg. Aufl. Wien 2017.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26