Universität Wien FIND

180077 SE Der Mensch auf der Flucht (2017S)

Homo Sacer: Giorgio Agamben

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Aufgrund eines Forschungsaufenthalts des LV-Leiters in Asien wird diese Lehrveranstaltung erst in der dritten Märzwoche beginnen (Di, 21.03.2017).

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aufgrund eines Forschungsaufenthalts des LV-Leiters in Asien wird diese Lehrveranstaltung erst in der dritten Märzwoche beginnen (Di, 21.03.2017).
Deshalb werden noch drei weitere Zusatztermine (inkl. erstem Prüfungstermin) stattfinden. Ort und Zeit dafür werden bekannt gegeben, sobald die Raumfrage geklärt ist.

Dienstag 21.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 28.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 04.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 25.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 02.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 09.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 16.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 23.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 30.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 13.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 20.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 27.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel und Inhalt: Einführung in die politische Philosophie von Giorgio Agamben. Analyse seines Konzepts des Homo sacer; des geheiligten/verfluchten Menschen. Untersuchung der Relevanz dieses Konzepts in Hinblick auf die aktuelle Flüchtlingsdebatte, Foucaults Konzept der Biopolitik und dem Lager als Ort der zeitgenössischen Realisation des Homo sacer.
Methode: Mündliche Präsentation von Textausschnitten aus "Homo sacer" durch die Seminarteilnehmer_innen inklusive Diskussion.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Zeugniserwerb durch regelmäßigen Besuch des Seminars und Mitarbeit (25% der Gesamtnote). Mündliches Referat in einer kleinen Gruppe von 2-4 Student_innen zu einem ausgewählten Text, der im Laufe des Seminars besprochen wird (35% der Gesamtnote). (Siehe Literatur auf Moodle). Schriftliche Ausarbeitung des Referats 8-12 Seiten (40 % der Gesamtnote)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Um positiv abzuschließen müssen Sie mehr als 50 % der oben beschriebenen Leistungen erbringen.
0 - 50 % = 5
51 - 65 % = 4
66 - 77 % = 3
78 - 89 % = 2
90 - 100% = 1
Beurteilungskriterium: siehe oben

Prüfungsstoff

Die auf Moodle bereitgestellte Literatur von Agamben, die im Seminar besprochen wird.

Literatur

Prüfungsrelevante Literatur:
Agamben, Giorgio: Homo Sacer. Die Souveränität der Macht und das nackte Leben [1995], Frankfurt am Main: Suhrkamp 2002 (1. Auflage). (Bereitgestellt auf Moodle)
Weiterführende Literatur:
Arendt, Hanna: The Origins of Totalitarism, New York: Harcourt, Brace and Company 1951.
Benjamin, Walter: Zur Kritik der Gewalt [1920/21], in: ders., Gesammelte Schriften, herausgegeben von Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1980, Bd. II/1, S. 179-203.
Schmitt, Carl: Politische Theologie. Vier Kapitel zur Lehre der Souveränität [1922], Berlin: Duncker & Humboldt 1993.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 12, M 13
PP § 57.3.4
UF PP 09

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:52