Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

180088 PS Einführung in die Philosophie für das Lehramt PP (2009W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Born
2 Grimmlinger
3 Schulak

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

jeweils 13.00 - 16.00 Uhr
Fr. 09.10.2009
Fr. 23.10.2009
Fr. 06.11.2009
Fr. 27.11.2009
Fr. 11.12.2009

im Hörsaal 2 G

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Gruppe 2

Achtung!! Beginnt und endet pünktlich!!!
Anmeldung online (Punkte oder Präferenzvergabe nötig)
Beschränkte Teilnehmerzahl max. 45
Prüfungsimmanente LV, Anwesenheit erforderlich
Die Teilnahme in der ersten SE-Sitzung am 8.10. ist unbedingt erforderlich. Bei Verhinderung (zB krankheitshalber) ersuche ich um ein email.

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 15.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 22.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 29.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 05.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 12.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 19.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 26.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 03.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 10.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 17.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 07.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 14.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 21.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Donnerstag 28.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: "Wie komme ich möglichst rasch und mit Erwerb von Kompetenz in die Philosophie hinein?" Diese Frage ist wohl als Hauptmotiv der Übung zur Einführung in die Philosophie anzusehen. Philosophie in wissenschaftlichem Sinn orientiert sich an den Denkbemühungen und Systemen der philosophischen Tradition, wobei die europäische Klassik, also von Platon bis Hegel als eine unerlässliche Grundlage hierfür anzusehen ist. In Texten legt sich der gesicherte Ertrag der Philosophie nieder. So werde ich für diese Übung zum einen Texte jener Klassik heranziehen. Es geht dabei, das Verfahren einzuüben, Texte zu lesen, zu verstehen und zu interpretieren - auch nach ausgewählten Schwerpunkten, von denen her ein Text erforscht wird - sowie die Texte mit den eigenen Gedanken kritisch zu konfrontieren. Zum weiteren geht es darum, Grundprobleme, welche die einzelnen Denker beschäftigt haben, herauszuarbeiten sowie ebenso deren Grundbegriffe und Lösungsansätze sowie die Bildung von philosophischen Disziplinen wie Metaphysik, Logik, Ethik, Naturphilosophie usw. begründet sichtbar zu machen. Schon bei den antiken Denkern werden sich zwei Brennpunkte des Philosophierens zeigen: 1. Was ist? (Sein) Und weiter was ist das, was ist? (Wesen). Sowie 2. Wie ist gut zu leben? Oder anders gesagt, wie steht es um die Bestimmung des Menschen? In der Spannung beider Brennpunkte, auch als Spannung von theoretischer und praktischer Philosophie, bewegt sich jede Philosophie, selbstverständlich mit unterschiedlichen Akzentuierungen. In einer Übung für das Lehramt ist von Haus aus der Aspekt der Weitergabe des eigenen Wissens zu beachten. Es gelte der Grundsatz: Worüber ich mir einigermaßen bzw. ausreichend klar geworden bin - die unerlässliche, nicht schon die zureichende, Bedingung - , darüber kann ich anderen eine gute Auskunft geben. Es ist mir wichtig, die verschiedenen Bedingungen und Wege zu diesem Sichklarwerden sichtbar zu machen und einzuüben: die eigene begriffliche Anstrengung und Auseinandersetzung, die Diskussion, die Bearbeitung des Textes sowie das Heranziehen von Lexika und Sekundärliteratur. Abschließend gebe ich einen Überblick zu den wichtigsten Disziplinen der Philosophie sowie zu einigen für das Studium unverzichtbaren Werken der Philosophie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit
Eine allgemeine Hausübung zu einem kleineren Thema zB zu: Kausalität
Erarbeitung und Präsentation eines kleinen Themas allein wie zB zu: recht und billig
Erarbeitung und Präsentation eines kleineren Werkes oder Teil eines Werkes zu zweit oder zu dritt
Schriftliche Abschlußarbeit in Anschluß zu Themen dieses Werkes

Gruppe 3

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 14.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 21.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 28.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 04.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 11.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 18.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 25.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 02.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 09.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 16.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 13.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 20.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 27.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vorbesprechung & Themenvergabe: 7. Oktober 15:00 - 17:00 (Anwesenheitspflicht)
Kommentar, Didaktik: Eingeübt werden sollen folgende Fähigkeiten: das inhaltliche Erfassen eines prägnanten Textauszugs aus einem hervorragenden philosophischen Werk; das Interpretieren und Bewerten des Erfassten vor Publikum; das Anzetteln einer belebenden Diskussion; das Lesen eines maßgeblichen philosophischen Werkes; das Verfassen einer schriftlichen Arbeit im Rahmen einer vorgegebenen Form

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Zeugniserwerb: Lesung & Interpretation (Referat) eines zur Verfügung gestellten Textauszugs aus einem angegebenen philosophischen Werk mit anschließender Diskussion; ständige Mitarbeit; schriftliche Proseminararbeit im vorgegebenen Rahmen über das Werk, aus dem der referierte Textauszug stammt; Anwesenheitspflicht

Information

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Einzuüben sind insbesondere: Die kompetente und genaue Erarbeitung philosophischer Themen und Werke. Die Art und Weise der Präsentation: Vortrag (Rhetorik!), Vorstellung zu diskutierender Fragen und Aspekte, Feedback, Reflexion des gesamten Prozesses der Aneignung und Präsentation.

Prüfungsstoff

Vortrag, Textlektüre und Diskussion

Literatur

Zum Basiswissen:
dtv-Atlas zur Philosophie, Tafeln und Texte. Hg Peter Kunzmann et al, München
Ein Philosophie-Lexikon z.B. Kröner oder Metzler Verlag

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PP § 57.2.1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36