Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180088 SE Der Gottesbegriff in der neuzeitlichen Philosophie (2020W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Achtung!! Das Seminar wird als Blockveranstaltung im Bildungshaus des Stiftes Zwettl, NÖ Waldviertel in der Zeit vom 07. - 10. Jänner 2021 abgehalten.
Update 12.02.21 Seminar wird digital via Moodle abgehalten


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist es, das Verständnis der Verschiedenheit der Gottesbegriffe dieses Zeitraums und ihren Bezug zu einander verständlich zu machen. Den Studierenden werden vorweg meist kürzere Abschnitte von Philosophen (Cusanus, Descartes, Kant, Hegel
Nietzsche, Heidegger und Wittgenstein) benannt. Die Lektüre dieser Abschnitte soll uns alle bereitmachen zu einem Gespräch untereinander und der Diskussion dieser unterschiedlichen Meinungen und Thesen, sowie deren Begründung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt im Nachvollziehen von deren Fragestellungen und der gemeinsamen Überprüfungen von deren Darstellung und Argumenten, desgleichen aber auch mittels einer schriftlichen Arbeit zum Thema des Seminars. Jeder der Teilnehmer/innen kann sich in der Ausarbeitung eines Problemkreises oder der Interpretation der Überlegungen, eines der genannten Philosophen, seinen eigenen Schwerpunkt aussuchen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Mindestanforderung ist eine bloße aber korrekte Darstellung der behandelten Texte und Problemstellungen. Eine Interpretation., sei diese nun kritisch oder nicht, die die Gründe ihres Urteils auch zu belegen weiß, wäre natürlich ein Optimum.

UPDATE 12.02.2021: Mindesanforderung
1) Anwesenheit (max. zweimaliges Fehlen)
2) Seminararbeit bis 30.04.2021 (Vertiefung und Diskussion der Seminarinhalte im Umfang von mind. 10 Seiten)

Prüfungsstoff

Die Überlegungen aber auch die Kritik an einzelnen Positionen stehen somit zu Überprüfung.

Literatur

Sekundärliteratur wird während des Seminars genannt.
Die verwendeten Originaltexte werden nach Möglichkeit in der Bibliothek des Philosophischen Instituts aufgelegt.

UPDATE 12.02.2021: Literatur wird digital auf Moodle zur Verfügung gestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 12.02.2021 12:48