Universität Wien FIND

180089 SE Wittgensteins 'Tractatus' (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Moodle; Mi 21.11. 09:45-11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 17.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 24.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 31.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 07.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 14.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 28.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 05.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 12.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 09.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 16.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 23.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 30.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Hauptziel des SE ist der Erwerb der Faehigkeit zu einer selbstaendigen Auseinandersetzung mit Wittgensteins frueher Philosophie, insbesondere der 'Logisch-philosophischen Abhandlung', auf dem Niveau der aktuellen Forschungslage. (Grundsaetzliche Vertrautheit mit dem Text wird fuer das Seminar vorausgesetzt). Ein allgemeineres Ziel ist der Erwerb und die Erweiterung der Kompetenz im Herangehen an philosophische Texte unter Beruecksichtigung inhaltlicher, historischer, entwicklungs- und editionsgeschichtlicher Perspektiven.

Inhalte des SE sind: Text und Vorstufen der 'Logisch-philosophischen Abhandlung'; Voraussetzungen dafuer bei Frege und Russell; wichtige Literatur zur 'Abhandlung'. Die umfassendsten Schwerpunkte: 1. Wahrheitsfunktion, Wesen des Satzes 2. Bild und Abbildung 3. das Logik-Verstaendnis in der 'Abhandlung' 4. Zeichen - Ausdruck - Symbol

Methode: ausfuehrliche Diskussion der Schwerpunktthemen auf der Grundlage kurzer, von den Studierenden erarbeiteter Einleitungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: a. Anwesenheit und Teilnahme an der Diskussion (zweimaliges unentschuldigtes Fernbleiben wird toleriert). b. Abfassung einer Seminararbeit. c. Praesentation einer kurzen Einleitung (Impuls-Referat) zu einem vorgegebenen Sitzungsthema. Bewertungsschluessel: 30-60-10 Prozent.

Prüfungsstoff

Literatur

Grundsaetzliche Vertrautheit mit dem Text der 'Logisch-philosophischen Abhandlung' wird vorausgesetzt. Die folgende Literaturliste ist vorlaeufig und dient der allgemeinen Orienterung. Weitere Literatur zu einzelnen Schwerpunkten wird auf der moodle- Seite bekannt gegeben.

AUSGABEN
Ludwig Wittgenstein: Logisch-philosophische Abhandlung. Kritische Edition, hrsg. v. B. McGuinness und J.Schulte
Im www (deutsch und 2x englisch): https://people.umass.edu/klement/tlp/tlp.html

BIOGRAPHIE
Ray Monk: Ludwig Wittgenstein. The Duty of Genius. London 1990
Brian McGuinness: Wittgenstein. A Life. Young Ludwig. London 1988
Ludwig Wittgenstein: Geheime Tagebuecher 1914-1916. Wien 1991

SAMMELBAENDE
I.Copi, R.Beard: Essays on W's Tractatus. New York 1973
I.Block: Perspectives on the Philosophy of Wittgenstein. Oxford 1981
W.Vossenkuhl: Ludwig Wittgenstein: Tractatus logico-philosophicus. Berlin 2001
P.Sullivan, M.Potter: Wittgenstein's Tractatus. History and Interpretation. Oxford 2013

MONOGRAPHIEN
H.O.Mounce: Wittgenstein's Tractatus. An Introduction.Oxford 1981
Marie McGinn: Elucidating the Tractatus. Oxford 2009
Alfred Nordmann: Wittgenstein's Tractatus. An Introduction. Cambridge 2005

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 13.09.2018 21:07