Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180089 SE Demonstrationen im Psychologieunterricht (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Baldt , Moodle
2 Sirsch , Moodle
3 Speil , Moodle
5 Strobl , Moodle

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das unentschuldigte Fehlen in der ersten Einheit führt automatisch zur Abmeldung von der Lehrveranstaltung.
bettina.baldt@univie.ac.at

Mittwoch 13.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 20.03. 16:45 - 19:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 03.04. 16:45 - 19:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 22.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 29.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 05.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE
Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung der konkreten Umsetzung und Veranschaulichung psychologischer Experimente und Demonstrationen im Psychologieunterricht. Die Studierenden erhalten somit ein wertvolles Werkzeug für eine spannende Unterrichtsgestaltung im Fach Psychologie – dabei sollen aber auch Möglichkeiten und Grenzen dieser Art der Veranschaulichung des Lehrstoffes aufgezeigt und diskutiert werden.

INHALTE
Zu Beginn erfolgt eine Einführung in die Grundbegriffe des psychologischen Experiments, mit welchen wir uns im Rahmen bestimmter Themenfelder der Psychologie vertieft auseinandersetzen werden.

METHODE
Selbstständige Erarbeitung und Beurteilung von Experimentvorschlägen bzw. Unterrichtsdemonstrationen sowie Durchführung ausgewählter, erarbeiteter Unterrichts-vorbereitungen in der Gruppe.
Begleitend wird die e-learning Plattform Moodle genutzt.
Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Teilnahme an diesem Seminar bereits einen Großteil der Pflicht-LVs laut Studienplan aus dem Teilbereich Psychologie absolviert zu haben! (Kenntnisse aus der/dem VO/SE "Forschungsmethoden", SE "Fachdidaktik Psychologie" sind hilfreich!)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent; die Beurteilung erfolgt kumulativ aus den erbrachten Einzel- und Gruppenleistungen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

ALLE Teilleistungen sind für eine positive Beurteilung zu erbringen (Prozentangaben stellen Anteile an der Gesamtbeurteilung dar):
-) Erstellung eines Experimentvorschlages / einer Unterrichtsdemonstration (Einzelleistung, 35%);
-) Präsentation eines Experiments / einer Unterrichtsdemonstration (Gruppenleistung, 35%);
-) Mitarbeit/Beteiligung an Diskussions- und Arbeitsgruppen in der LV und im Moodle-Forum (Einzelleistung, 30%)
-) Anwesenheit in den Präsenzeinheiten (1 Mal zu fehlen wird toleriert)

Literatur

Huber, O. (2013). Das psychologische Experiment: Eine Einführung (6., überarb. Aufl.). Huber Verlag.

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

FR 15. 3. 19, 13.15-14..45 (Vorbesprechung + Beginn), HS B, NIG 6. Stock
FR 22. 3.19, 13.15-16.30, Seminarraum, NIG 6. Stock
FR 29. 3. 19, 13.15-16.30, HS B, NIG 6. Stock
FR, 7.6. 19 , 13.15-16.30, HS D, NIG 6. Stock
FR 14.6. 19, 13.15-16.30, HS B, NIG 6. Stock
FR 21.6.19, 13.15-16.30, HS B, NIG 6. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist das Erkennen von Möglichkeiten und Grenzen der Vermittlung bzw. Veranschaulichung des Lehrstoffes im Unterrichtsfach Psychologie durch die Forschungsmethode „Psychologisches Experiment“.
Gemeinsam wird zu Beginn ein grundlegenden Wissen und Verständnis für den Einsatz (wissenschaftlich fundierter) psychologischer Experimente im Schulunterricht erarbeitet.
In Kleingruppen erfolgt eine vertiefte Auseinandersetzung und Erarbeitung von möglichen Experimenten im Psychologieunterricht. Ausgewählte erarbeitete Experimente werden im Seminar als Unterrichtsdemonstration durchgeführt und inhaltlich, fachlich und methodisch reflektiert und diskutiert.
Achtung: Ein Großteil der Pflicht-LVs laut Studienplan aus dem Teilbereich Psychologie sollte bereits absolviert worden sein, wenn Sie sich für diese LV anmelden!! (damit sie ausreichend Fachwissen mitbringen können); Kenntnisse aus SE "Forschungsmethoden", SE "Fachdidaktik Psychologie" sind hilfreich!

Achtung: Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung der Qualität geforderter Leistungen erfolgt kumulativ aus Einzel- und Gruppenleistungen, inkl. aktiver Mitarbeit). Achtung: alle Teilleistungen sind für eine positive Beurteilung zu erbringen. Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

ALLE Teilleistungen sind für eine positive Beurteilung zu erbringen. Die Beurteilung erfolgt kumulativ mit folgenden Anteilen (Prozentangaben stellen Anteile an der Gesamtbeurteilung dar):
Beurteilung eines Demobeispiels (Einzelleistung, 20%);
Erstellung eines Experimentvorschlages (Einzelleistung, 30%);
Präsentation eines Experiments als /einer Unterrichtsdemonstration (Gruppenleistung, 30%);
Mitarbeit/Beteiligung an Diskussions- und Arbeitsgruppen in der LV bzw. im Moodle-Forum sowie persönliche Anwesenheit in den Präsenzeinheiten (NUR 1 x zu fehlen wird toleriert) (Einzelleistung, 20%)

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltung mit "immanentem Prüfungscharakter", s. Leistungskontrolle und Beurteilungsmaßstab

Literatur

für einen Über- und Einblick siehe:
Gerrig, R. J. (2015). Psychologie (20. aktualisierte Auflage). Hallbergmoos: Pearson.
Huber, O. (2013). Das psychologische Experiment: Eine Einführung (6., überarb. Aufl.). Huber Verlag.

Gruppe 3

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

Mi., 6. März 10:00-11:15 HS C (NIG, 6. Stock) - Vorbesprechung
Mi., 27. März 10:00-12:00 HS B
Di., 9. April 10:00-12:00 HS G (Liebigg. 3. Stock)

Sa., 18. Mai 9:00-18:00 HS A

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Möglichkeiten der Vermittlung bzw. Veranschaulichung des Psychologielehrstoffes durch Experimente und Demonstrationen.
Ein Großteil der Pflicht-LVs laut Studienplan aus dem Teilbereich Psychologie sollte bereits absolviert worden sein.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung erfolgt kumulativ über alle geforderten Einzel- und Gruppenleistungen in eLearning- und Präsenzeinheiten: Ausarbeiten von Arbeitsaufträgen, Erarbeiten von Demonstrationen, Durchführen einer Unterrichtsdemonstration, aktive Teilnahme in Präsenzeinheiten und im Forum.
Achtung: Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Auseinandersetzung, Erarbeitung und Durchführung von möglichen Demonstrationen im Psychologieunterricht, sowie deren inhaltliche, fachliche und methodische Reflexion. Erarbeitung eines anwendungsorientierten Grundalgenwissens über psychologische Experimente.
Erarbeitung und Durchführung von Unterrichtsdemonstrationen (60%)
Beteiligung an der Diskussion im Moodle Forum im vorgegebenen Zeitraum (30%)
Ausarbeitung zu Beginn des Semesters, Mitarbeit in den Präsenzeinheiten (10%)

Einmaliges Fehlen im Ausmaß von max. 2 Stunden wird toleriert (kein ganzer Samstag).

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltung mit "immanentem Prüfungscharakter", Leistungen s.o.

Literatur

Huber, O. (2013). Das psychologische Experiment: Eine Einführung (6., überarb. Aufl.). Huber Verlag.
Weitere Literatur wird in der LV bekannt gegeben.

Gruppe 5

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

SA 9.3. 9:45-11:15 (Fakultät f. Psychologie, HS E)
FR 14.6. 9:45-13:00 (NIG, 6. Stock, Seminarraum)
sA 15.6. 9:45-13:00 (NIG, 6. Stock, Seminarraum)
FR 21.6. 9:45-13:00 (NIG, 6. Stock, Seminarraum)
SA 22.6. 9:45-13:45 (NIG, 6. Stock, Seminarraum)

Samstag 16.03. 09:45 - 13:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Samstag 23.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist das Erkennen von Möglichkeiten und Grenzen der Vermittlung bzw. Veranschaulichung des Lehrstoffes im Unterrichtsfach Psychologie durch die Forschungsmethode „Psychologisches Experiment“.

Gemeinsam wird zu Beginn ein grundlegenden Wissen und Verständnis für den Einsatz (wissenschaftlich fundierter) psychologischer Experimente im Schulunterricht erarbeitet.
Einzeln und in Kleingruppen erfolgt dann eine vertiefte Auseinandersetzung und Erarbeitung von möglichen Experimenten im Psychologieunterricht. Ausgewählte erarbeitete Experimente werden im Seminar als Unterrichtsdemonstration durchgeführt und inhaltlich, fachlich und methodisch reflektiert und diskutiert.

Achtung: Ein Großteil der Pflicht-LVs laut Studienplan aus dem Teilbereich Psychologie sollte bereits absolviert worden sein, wenn Sie sich für diese LV anmelden!! (Kenntnisse aus SE "Einführung Forschungsmethoden & Statistik", SE "Fachdidaktik Psychologie" sind hilfreich!)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

kumulative Beurteilung geforderter Einzel- und Gruppenleistungen: Anwesenheit, aktive Mitarbeit in den Präsenz- und E-Learning-Einheiten, Qualität der erfüllten Arbeitsaufträge (Planung und Durchführung eines Experiments als Unterrichtsdemonstration) nach vorgegebenen Kriterien (auch wissenschaftliches Arbeiten).
Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen in Moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

ALLE Teilleistungen sind für eine positive Beurteilung zu erbringen. Die Beurteilung erfolgt kumulativ mit folgenden Anteilen (Prozentangaben stellen Anteile an der Gesamtbeurteilung dar):
Anwesenheit (mind. 80% anwesend = max. Fehlzeit für positive Beurteilung von 4 Einheiten á 45 Minuten = 180 Minuten) (~20%)
Einzelleistung (~40%): Mitarbeit (Präsenz wie online), Erarbeitung eines Einzelvorschlags
Gruppenleistung (~40%): Beurteilung eines Demobeispiels, Ausarbeitung und Durchführung eines Experiments als Unterrichtsdemonstration

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltung mit "immanentem Prüfungscharakter" - siehe Leistungskontrolle und Beurteilungsmaßstab

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36