Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180101 SE Philosophie der Mathematik (2020W)

Aktuelle Debatten

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 14.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 21.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 28.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 04.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 11.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 18.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 25.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 02.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 09.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 16.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 13.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 20.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 27.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über ausgewählte Debatten in der modernen Philosophie der Mathematik. Folgende Themenfelder werden im Seminar behandelt: moderne Axiomatik und Formalismus, mathematischer Realismus, eliminativer und nicht-eliminativer Strukturalismus, Logizismus, die Rolle von Abstraktionsprinzipien in mathematischer Begriffsbildung sowie philosophische Theorien der angewandten Mathematik.

Die Lehrveranstaltung wird nach derzeitigem Wissensstand entweder hybrid (d.h. alternierend ist eine Gruppe im Raum 2i präsent, die andere Gruppe ist online zugeschaltet) oder nur mit über Online-Meetings (mit dem in Moodle integriertem Collaborative Blackbird). stattfinden. Genauere Informationen zur Organisation der Lehre werden über moodle bekanntgegeben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussetzung für den Zeugniserwerb ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung (zwei unentschuldigte Fehlstunden sind möglich), die Übernahme eines Referats sowie das Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit (im Ausmaß von ca. 15-20 Seiten, Umfang von ca. 25.000 bis 30.000 Zeichen in Times New Roman, Schriftgröße 12pt, Zeilenabstand 1,5).

Die Abschlussarbeit senden Sie bitte an:
Herrn Ass.-Prof. Mag. Mag. Dr. Georg Schiemer: georg.schiemer@univie.ac.at und an
Herrn Florian Kolowrat: florian.kolowrat@univie.ac.at

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Prüfungsstoff

Literatur

Benacerraf, P., (1965): “What Numbers Could Not Be”; in: Philosophy of Mathematics, P. Benacerraf & H. Putnam, eds., Cambridge University Press
Hellman, G. (1989): Mathematics without Numbers, Oxford: Oxford University Press
Leng, M. (2013): Mathematics and Reality, Oxford University Press
Linnebo, Ø. (2017): Philosophy of Mathematics, Princeton University Press
Mancosu, P. (Ed.) (2008): The Philosophy of Mathematical Practice, Oxford University Press
Mancosu, P. (2016): Abstraction and Infinity, Oxford University Press
Parsons, C. (2009): Mathematical Thought and its Objects, Harvard University Press
Reck, E. & Price, M. (2000): “Structures and Structuralism in Contemporary Philosophy of
Mathematics”, Synthese
Shapiro, S. (1997): Philosophy of Mathematics: Structure and Ontology, Oxford University Press

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 15.09.2020 10:08