Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180103 SE Wissenschaftstheorie (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.03. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 15.03. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 22.03. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 12.04. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 19.04. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 26.04. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 03.05. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 10.05. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 17.05. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 31.05. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 07.06. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 14.06. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 21.06. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 28.06. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieser Kurs ist eine Einführung in die Wissenschaftstheorie, in dem zentrale klassische und aktuelle Themen der Wissenschaftstheorie behandelt werden. Nach ihrer Teilnahme sollten Studierende mit den Hauptproblemen und Theorien der Wissenschaftstheorie vertraut sein. Neben der Behandlung dieser Themen - und deren historischer Aspekte - werden Teilnehmer_innen in der Lage sein, aktuelle Debatten zu diskutieren, verstehen und kritisch zu reflektieren. Neben Themen der allgemeinen Wissenschaftstheorie werden auch Probleme einiger Einzelwissenschaften angesprochen.

Methode des Kurses: Seminar, das heißt, Vorträge und Diskussion zu ausgewählten Texten. Studierende werden gemeinsam Diskussionen leiten, Texte und Vorträge zu Hause vorbereiten, im Seminar präsentieren und diskutieren sowie eine abschließende Seminararbeit verfassen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle besteht aus: aktiver Teilnahme (20%), Aufgaben für zu Hause (20%), gemeinsame Diskussionsleitung (10%) und einer Seminararbeit (50%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teilnehmer_innen dieses Seminars sollten mit den zentralen Themen der Wissenschaftstheorie werden und in die Lage versetzt werden, historische und aktuelle Themen der Wissenschaftstheorie zu verstehen, diskutieren und kritisch zu reflektieren. Zwei nicht begründete Abwesenheiten werden entschuldigt. Bei der Anmeldung stimmen Sie stillschweigend zu, dass Ihre Einsendungen mittels der Plagiatssoftware Turnitin überprüft werden können.

Prüfungsstoff

Was ist Wissenschaft?; Induktion, Deduktion, Abduktion; Logischer Positivismus; Kausalität; Naturgesetze; Erklärungen; Popper, Kuhn & ihre Kritiker; Wissenschaftlicher Realismus; Modelle, Idealisierungen, Abstraktionen; Reduktion und Emergenz; Wissenschaftliches Verstehen und Repräsentation; Bayesianismus: Lernen & Evidenz; philosophische Probleme in den Einzelwissenschaften.

Literatur

- Samir Okasha, 2002, Philosophy of Science: A Very Short Introduction, Oxford University Press.
- Peter Godfrey-Smith, 2003, Theory and Reality: An Introduction to the Philosophy of Science, University of Chicago Press.
- Weitere Artikel und Texte werden im Laufe des Seminars und auf Moodle angekündigt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26