Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180107 SE Analytik der Macht (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 16.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 23.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 30.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 06.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 13.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 20.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 27.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 04.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 11.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 08.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 15.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 22.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 29.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gegenstand des Seminars ist Michel Foucaults Theorie und Analytik der Macht, die er in 1970er und 1980er Jahren in seinen Schriften sukzessive ausgearbeitet und weiterentwickelt hat. Wichtige Themenfelder bilden hierbei das Verhältnis von Wissen und Macht, die Entstehung und Funktionsweise der Disziplinar- und Bio-Macht, die unterschiedlichen Formen der Gouvernementalität und Regierungsweisen, die Pastoralmacht sowie die jeweiligen Selbsttechnologien und Subjektivierungspraktiken. Im Fokus hat Foucault dabei vor allem das komplexe Bedingungsverhältnis von Wahrheit, Macht und Subjekt, drei Elemente, die sich nach Foucault weder aufeinander reduzieren noch ineinander auflösen lassen, "sondern deren Beziehungen füreinander konstitutiv sind".
Ziel des Seminars ist es, Foucaults Analytik der Macht – ausgehend von seinen Texten der 1970er und 1980er Jahre – systematisch zu erarbeiten und im Kontext seines Œuvre zu situieren. Dabei wird auch zu fragen sein, wie Foucaults Begrifflichkeit und Analyseinstrumentarium für aktuelle ethische und politische Fragestellungen und Problemstellung – Überwachungsstaat, Leistungs- und Transparenzgesellschaft, Psychomacht, postfaktische Wahrheitskrise etc. – produktiv gemacht werden kann.

Das Seminar ist als eine Lektüre orientiertes Theorieseminar konzipiert. Didaktische Kernelemente bilden die intensive Lektüre der Texte, die Präsentation der Texte mittels kurzer Impulsreferate und die gemeinsame Diskussion. Die Bereitschaft zur eigenständigen Lektüre komplexer Texte sowie die sichere Vertrautheit mit den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens und dem Verfassen von schriftlichen Arbeiten werden vorausgesetzt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Regelmäßige und aktive Mitarbeit
2. wöchentliche Lektüreprotokolle/Online-Kommentare
3. Impulsrefert
4. Seminararbeit (ca. 15 Seiten)

Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

s. Literatur

Literatur

Foucault, Michel: Analytik der Macht. Auswahl und Nachwort von Thomas Lemke. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2005.
Foucault, Michel (1970): Die Ordnung des Diskurses. Aus dem Franz. von Walter Seitter. Mit einem Essay von Ralf Konersmann. Erw. Ausg. Frankfurt a.M.: Fischer 1991.
Foucault, Michel (1975): Überwachen und Strafen: Die Geburt des Gefängnisses. Aus dem Franz. von Walter Seitter. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1994.
Foucault, Michel (1975/76): In Verteidigung der Gesellschaft. Vorlesungen am Collège de France 1975-76. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1999.
Foucault, Michel (1977/78): Geschichte der Gouvernementalität I. Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Vorlesung am Collège de France 1977-78. Frankfurt/Main 2004.
Foucault, Michel: Sexualität und Wahrheit I: Der Wille zum Wissen. Übers. von Ulrich Raulff und Walter Seitter. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1983.
Foucault, Michel: Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits. Hg. v. Daniel Defert u. Francois Ewald unter Mitarb. v. Jacques Lagrange. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2001

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 19.02.2019 14:28