Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180109 VO Modallogik und philosophische Logiken (Mini Curriculum Logik II) (2011W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 17.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 24.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 31.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 07.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 14.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 21.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 28.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 05.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 12.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 09.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 16.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 23.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 30.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der erste Teil der Vorlesung bietet eine Einführung in die Modallogik.

Im zweiten Teil soll ein Überblick vermittelt werden, über die unterschiedlichen klassischen und nicht-klassischen Systeme der formalen Logik, wobei der Schwerpunkt auf der Herausarbeitung einfacher formaler Grundkonzepte sowie deren philosophischer Interpretation liegt; verzichtet wird dagegen auf Theorembeweise. - Aus dem Inhalt: Prädikatenlogik höherer Stufe, Varianten von Modallogik, mehrwertige Logik. - Details zur Lehrveranstaltung sind auf der oben angegebenen Homepage zu finden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt mittels schriftlicher Prüfung am Ende der Lehrveranstaltung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist eine Einführund in die Modallogik sowie die Vermittlung eines Überblicks über formale und philosophische Gesichtspunkte unterschiedlicher Spielarten der klassischen und nichtklassischen Logik.

Prüfungsstoff

Es gibt ein Skriptum zum zweiten Teil der Vorlesung, das auf der Homepage der Lehrveranstaltung abrufbar ist. Während der Vorlesung ist ausreichend Zeit zur Diskussion bzw. zur Beantwortung von Fragen.

Literatur

Literaturhinweise findet man im Skriptum zur Vorlesung (siehe Vorlesungshomepage)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M9, §4.1.5, PP 57.3.7

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36