Universität Wien FIND

180129 VO Das biologische Menschenbild und seine philosophischen Konsequenzen (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG!! Der Termin am 03.05.2017 muss leider entfallen!!
ACHTUNG!! Der Termin am 07.06.2017 muss leider eintfallen!!!
ACHTUNG!! Der Termin am 14.06.2017 muss leider eintfallen!!!
ACHTUNG!! Der Termin am 21.06.2017 muss leider entfallen!!!

Mittwoch 08.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 15.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 22.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 29.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 05.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 26.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 10.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 17.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 24.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 31.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 28.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung behandelt grundlegende Erkenntnisse und Konzepte der Biologie im Hinblick auf ein umfassendes, neues Menschenbild und dessen Tragweite für die Philosophie, insbesondere philosophische Anthropologie. Im einzelnen werden folgende Themen behandelt:
Die verlorene Sonderstellung und die "Kränkungen" des Menschen/ Der Mensch im Naturganzen / Die systematische Position des Menschen im Tierreich / Die Evolution des Menschen / Die Grundmuster des menschlichen Verhaltens / Vererbung und Umwelt / Evolution, Kognition, Sprache / Der Ursprung der Kultur / Biologische und kulturelle Evolution / Das Gehirn und sein Ich / Gehirn und Geist - ein Scheinproblem? / Willensfreiheit - eine Illusion? / Gut und Böse - die biologischen Wurzeln der Moral und Unmoral / Das Schöne und das Hässliche - die biologischen Wurzeln des ästhetischen Empfindens / Die biologischen Wurzeln des religiösen Glaubens/ Der Mensch - animal rationale oder animal irrationale? / Der Mensch als Krise der Evolution / Quo vadis Homo sapiens?
Vortrag mit Möglichkeit zur Diskussion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (4 Termine) ohne Hilfsmittel.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundlegendes Verständnis biologischer Erkenntnisse und Konzepte in ihrer Relevanz für philosophische Fragestellungen.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung

Literatur

Ergänzende Literatur:
Wuketits, F. M.: Animal irrationale. Eine kurze (Natur-)Geschichte der Unvernunft. Suhrkamp, Berlin 2013.
Wuketits, F. M.: Zivilisation in der Sackgasse. Plädoyer für eine artgerechte Menschenhaltung. Mankau Verlag, Murnau 2012.
Junker, T. und Paul, S.: Der Darwin-Code. Die Evolution erklärt unser Leben. Beck, München 2009.
G. Roth: Wie einzigartig ist der Mensch? Die lange Evolution der Gehirne und des Geistes. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2010.
V. Sommer: Von Menschen und anderen Tieren. Essays zur Evolutionsbiologie. Hirzel, Stuttgart 2000.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 14

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:53