Universität Wien

180130 SE-MA Seminar für Master (2023S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 07.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 14.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 21.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 28.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 18.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 25.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 02.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 09.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 16.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 23.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 06.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 13.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 20.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 27.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gegenstand des Seminars ist die Präsentation und Diskussion geplanter und laufender MA-Arbeiten in den Bereichen Politische Philosophie, Sozialphilosophie, Sprachphilosophie, Poststrukturalismus und Dekonstruktion. Im Fokus steht – neben der Entwicklung und Präsentation eines tragfähigen Exposés und/oder einzelner Teile der Arbeit –
1. der fachliche Austausch über unterschiedliche theoretische und methodische Ansätze,
2. die gemeinsame Diskussion und gegenseitige Unterstützung im Rahmen kleinerer Feedback-Gruppen,
3. die Hilfestellung bei Fragen und Problemen,
4. die Stärkung der eigenen (aktiven und passiven) Kritik- und Reflexionsfähigkeit hinsichtlich der Beurteilung fremder und eigener Texte, sowie
5. die Verbesserung des eigenen Schreibstils mit Blick (a) auf formale Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens, (b) auf die sprachlich-grammatische Ausdrucksfähigkeit und (c) auf argumentative Nachvollziehbarkeit und Kohärenz.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit, aktive und kontinuierlich Beteiligung an der Diskussion, schriftliche Ausarbeitung und Präsentation des Exposés oder von Teilen der MA-Arbeit (einschl. Handout und PowerPoint), gemeinsame Diskussion in Feedback-Gruppen, Response (Ko-Referat) zu anderen Projekten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

1. max. 2 Fehleinheiten (verpflichtende Teilnahme in der ersten Einheit)
2. aktive Teilnahme an Diskussion und Feedback einschl. der Lektüre der vorgelegten Texte (Exposés, Kapitel etc.) (25 %)
3. Response (Ko-Referat) zu mind. zwei Projekten (25 %)
4. Präsentation des eigenen Projekts (Einreichung des Textes mind. eine Woche vor der Präsentation) (50%)

Für eine positive Beurteilung müssen alle Teilleistungen erbracht werden.

Sehr gut: 100-90 Punkte; Gut: 89-80 Punkte; Befriedigend: 79-70 Punkte; Genügend: 69-60 Punkte; Nicht genügend: 59-0 Punkte

Prüfungsstoff

Präsentation und Diskussion von Exposés, Teilen und/oder Ergebnissen philosophischer Abschlussarbeit.

Literatur

Flatscher, Matthias / Posselt, Gerald / Weiberg, Anja: Wissenschaftliches Arbeiten im Philosophiestudium. 3., akt. u. überarb. Aufl. Wien: facultas 2021. DOI: https://elibrary.utb.de/doi/book/10.36198/9783838556406.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 27.04.2023 13:27