Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180143 SE Hegels Wissenschaft der Logik (2014S)

Die Anfänge der Logik des Seins: Vom reinen Sein zum Fürsichsein.

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.03. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 17.03. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 24.03. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 31.03. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 07.04. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 28.04. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 05.05. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 12.05. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 19.05. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 26.05. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 02.06. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 16.06. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 23.06. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 30.06. 18:00 - 20:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Samstag 04.10. 09:45 - 16:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Anmerkung:
1. Die Teilnahme an der 1. SE-Sitzung ist erforderlich. Im Falle dringender Verhinderung Kontakt per email.
2. Die SE-Zeit wird von 18.15 bis 20h (ggf. von 18.00 bis 20.00) sein.
3. Für die 1. SE Sitzung sind die Vorreden der 1. und 2. Auflage zur Wissenschaft der Logik zu lesen.

Hegels Wissenschaft der Logik ist, der Phänomenologie des Geistes folgend, sein zweites Hauptwerk. Es besteht aus drei Büchern: der Logik des Seins (1812), der Logik des Wesens (1813) und der Logik des Begriffs (1816). Die Seinslogik hat eine von Hegel überarbeitete und 1831 erschienene zweite Fassung erfahren, welche der Lektüre im Seminar zugrundegelegt wird. Hegels Logik ist ein System reiner Denkbestimmungen oder auch eine Kategorienlehre. >Das Logische< darin hebt sich deutlich von demjenigen der formalen Logik wie auch von der transzendentalen Logik Kants ab. Hegels Logik ist eine dialektische Logik, in der Negativität und Widerspruch eine zentrale Stellung inne haben.
Die Seinslogik gliedert sich in Qualität, Quantität und Maß. Die Logik der Qualität gliedert sich in: Sein, Dasein und Fürsichsein, das Thema des Seminars. Vorgesehen ist die Erarbeitung der Tiefenstruktur der Kategorien mittels der genauen Lektüre und Interpretation des Textes sowie desweiteren die Erörterung übergreifender Themen wie z.B. zur Negativität und Dialektik.
Ich plane, die Analysen zur Hegelschen Logik in weiteren Semestern fortzusetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat bzw. Impulsreferat incl. handout zu einem Textabschnitt und schriftliche Ausarbeitung (Seminar-Arbeit).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Genaue Erarbeitung der Kategorien anhand des Textes sowie Gelegenheit zu Exkursen.

Prüfungsstoff

Referate, Textarbeit und Diskussion.

Literatur

G.W.F. Hegel: Wissenschaft der Logik. Band 5 der Theorie-Werkausgabe in 20 Bänden. Suhrkamp
G.W.F. Hegel: Wissenschaft der Logik. Die Lehre vom Sein (1832). Phil. Bibl. 385. Meiner Verl.
K. Rosenkranz: G.W.F. Hegels Leben. WBG Darmstadt. 1977
A. Arndt, Chr. Iber (Hg): Hegels Seinslogik. Interpretationen und Perspektiven. Akad. Verl. 2000
B. Liebrucks: Sprache und Bewusstsein. Band 6/1. Peter Lang V. 1974
R. Schäfer: Die Dialektik und ihre besonderen Formen in Hegels Logik. Hegel Studien, Beiheft 45, Meiner Verl. 2001
F. Schick: Hegels Wissenschaft der Logik - Metaphysische Letztbegründung oder Theorie logischer Formen. Symposion 100. Alber 1994
M. Theunissen: Sein und Schein. Die kritische Funktion der Hegelschen Logik. Suhrkamp stw 314

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 5.2, PP 57.3.2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36