Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180151 VO-L Geschichte und Philosophie der Molekularbiologie (2022W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 11.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 18.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 25.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 08.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 15.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 22.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 29.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 06.12. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 13.12. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 10.01. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 17.01. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 24.01. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 31.01. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Molekularbiologie zählt zu den spannendsten Fachgebieten aus dem Bereich der Biowissenschaften. Einerseits hat sie seit ihrer Entstehung als eigene Disziplin in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen dominanten Einfluss auf die gesamte Biologie gehabt, andererseits war dieser Status von Anfang an umstritten und gibt bis heute Rätsel auf über das komplexe Zusammenspiel verschiedener Spezialgebiete, Methoden, Theorien, Konzepte usw. in der Biologie. Diese historischen Entwicklungen und der aktuelle Platz der Molekularbiologie innerhalb der Biologie unterstreichen ihre Interdisziplinarität als zentrales Element der Molekularbiologie von Anfang an. Ihr umstrittener Status als wissenschaftliche Disziplin wird daher als Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit der Geschichte und Philosophie der Molekularbiologie dienen.

Im Zuge dessen werden einige zentrale Persönlichkeiten, Experimente, Konzepte und theoretische Grundlagen herausgegriffen und in Bezug zu den heutigen technologischen Möglichkeiten der Molekularen Biologie verglichen. (Einige Stichworte dazu unter “Prüfungsstoff”.) Diese und weitere wissenschaftshistorische und wissenschaftsphilosophische Fragen zur Molekularbiologie werden wir im Laufe dieses Kurses behandeln.

Methode der Lehrveranstaltung: VO-L, das heißt Vorlesung mit zusätzlichen Lektüre-Anforderungen; sprich: Vorlesung und Diskussion im Hörsaal, Lektüre und Vorbereitung von Texten zu Hause. Deren Lektüre ist nicht zwingend notwendig, um dem Stoff der Lehrveranstaltung folgen zu können, aber bereichert diesen und vertieft das Verständnis ungemein.
Die Lehrveranstaltung findet auf Deutsch statt, die Texte sind aber großteils auf Englisch.
Abhängig von der COVID-19 Situation und Anweisungen der Gesundheitsbehörden kann der Kurs in einer online/offline Hybrid-Variante, oder gänzlich online, stattfinden. Die Leistungskontrolle und Abhaltungstermine bleiben aber gleich. Falls die Teilnahme wegen Gesundheits- oder Reiseschwierigkeiten nicht möglich ist, treten Sie bitte mit dem Kursleiter in Kontakt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung zu den Themen, die im Laufe des Kurses behandelt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Teilnahme an diesem Kurs soll mit den zentralen Themen aus der Geschichte und Philosophie der Molekularbiologie vertraut machen. Zusätzlich zu den einführenden Fragen und Texten sollten Teilnehmer:innen auch in der Lage sein, Fachpublikationen aus diesem Gebiet der Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsgeschichte lesen zu können und kritisch zu diskutieren.

Beurteilungsmaßstab für die schriftliche Prüfung (insgesamt 100 Punkte, für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich, max. 10 Bonuspunkte können über Beiträge in Moodle erworben werden), Notenschlüssel:
1 (sehr gut) 100-91
2 (gut) 90-81
3 (befriedigend) 80-71
4 (genügend) 70-61
5 (nicht genügend) 60-0

Prüfungsstoff

Einführung in die Geschichte und Philosophie der Molekularbiologie; kleine Verteidigung der Beschäftigung mit Wissenschaftsgeschichte; Disziplinengeschichte und Abgrenzung; Schrödingers "What is life?"; James Watson, Francis Crick & die Doppelhelix, Rosalind Franklin, Erwin Chargaff; das sog. "zentrale Dogma der Molekularbiologie"; "molekulare Revolution"?; richtungsweisende Experimente; Proteine: Struktur und Funktion; Reduktionismus; Bioinformatik und die Rolle der Computerwissenschaften; Systembiologie, Synthetische Biologie und die Zukunft der Molekularbiologie.

Literatur

- Tabery, James, Monika Piotrowska, and Lindley Darden, "Molecular Biology", The Stanford Encyclopedia of Philosophy (Spring 2021 Edition), Edward N. Zalta (ed.), URL = https://plato.stanford.edu/archives/spr2021/entries/molecular-biology/.
- Morange, Michel (February 2016) History of Molecular Biology. In: eLS. John Wiley & Sons, Ltd: Chichester. https://doi.org/10.1002/9780470015902.a0003079.pub3
- Weitere Artikel und Texte werden im Laufe des Seminars und auf Moodle angekündigt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 11.05.2023 11:27