Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180165 PS Personale Identität (2011W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

alle im HS 3E
Dienstag: 9.00-11.00 Uhr u. 12.00-14.00 Uhr
am 6.12./13.12./10.1./17.1./24.1./31.1./jeweils ct.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Thema dieses Seminars ist die numerische diachrone Identität von Personen. Was sind die hinreichenden und notwendigen Bedingungen dafür, dass zwei zu verschiedenen Zeitpunkten lebende
Menschen ein und dieselbe Person sind?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung der Leistungsnachweise setzt sich wie folgt zusammen: 20%Protokoll; 30% Referat; 50% Hausarbeit.
1. Protokoll: Jeder Student muss eine Seminarsitzung protokollieren. Die Protokolle werden schriftlich
abgegeben und zu Beginn der folgenden Seminarsitzung vorgetragen (etwa 10 Minuten).
2. Referat: Jeder Student muss mindestens einen Text referieren. Referate werden vorgetragen (etwa
20 Minuten) und schriftlich abgegeben.
3. Hausarbeit: Schriftliche Hausarbeiten müssen zum 31.3.12 eingereicht werden. Das Thema der Hausarbeit darf sich nicht mit dem Thema des Referats überschneiden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Veranstaltung ist es, das Problem der personalen Identität und die wichtigsten Lösungsansätze
vorzustellen.

Prüfungsstoff

Die Teilnehmer präsentieren in Referaten zu ausgewählten Aufsätzen Ihr Textverständnis. Die Diskussion im Seminar dient der vertiefenden Textinterpretation und dem besseren Verständnis der
Problemzusammenhänge. Die Teilnehmer protokollieren die Seminardiskussion.

Literatur

In der ersten Seminarsitzung wird eine Masterkopie der dem Seminar zugrundeliegenden Texte zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M5.1, § 3.2.2, PP 57.3.2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36