Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180165 LPS David Hume Lesen (2017W)

An Enquiry concerning Human Understanding

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.10. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 16.10. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 23.10. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 30.10. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 06.11. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 13.11. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 20.11. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 27.11. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 04.12. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 11.12. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 08.01. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 15.01. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 22.01. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 29.01. 18:30 - 20:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

David Hume (1711-1776), den Peter Gay in seinem Monumentalwerk zur Aufklärung "the most radical of radical philosophers" nennt, steht im Zentrum dieser Leseeinführung zu seiner /Enquiry concerning Human Understanding/ (Untersuchung über den menschlichen Verstand, 1748). Die Themen, die Hume in diesem Werk behandelt, reichen von theoretischer Philosophie (Fragen der Erkenntnistheorie) bis zur praktischen Philosophie (Fragen der Willensfreiheit). Humes Argument gegen den physiko-theologischen Gottesbeweis und seiner Analyse der Vertrauenswürdigkeit von Wunderberichten, werden wir unter Zuhilfenahme zusätzlicher Texte aus den /Dialogues concerning Natural Religion/ diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme (höchstens zwei unentschuldigte Fehlstunden), regelmäßige Abgabe der Exzerpte (Upload auf moodle jeweils am Freitag vor der LV), Impulsreferat, Mitarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die Abfassung von elf kurzen schriftlichen Exzerpten gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung. Ein Impulsreferat zu einem der behandelten Texte reduziert die
Anzahl der abzugebenden schriftlichen Arbeiten auf zehn. -- Es besteht Anwesenheitspflicht, ein zweimaliges unentschuldigtes Fehlen ist gestattet. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. Die schriftlichen Teilleistungen fließen zu 70%, aktive Mitarbeit an den gemeinsamen Diskussionen zu 30% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein.

Prüfungsstoff

Literatur

Die in diesem Lektüreproseminar verwendeten Ausgaben sind (falls Sie ein Buch für das LPS kaufen, besorgen Sie bitte nur eine dieser Ausgaben):

1) David Hume: An Enquiry concerning Human Understanding, hg. von Tom L. Beauchamp. Oxford: Oxford University Press. (ISBN 0-19-875248-2)

und die von Raoul Richter besorgte Übersetzung:

2) David Hume: Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand, hg. von Manfred Kühn. Hamburg: Felix Meiner. (ISBN 978-3-7873-2413-2)

Lektüreempfehlung (nicht verpflichtend):

Gerhard Streminger: David Hume - Der Philosoph und sein Zeitalter. Eine Biografie. München: C. H. Beck, 2017 (2. Auflage).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36