Universität Wien FIND

180166 SE Schelling: Philosophie der Mythologie (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Do 24.10. 09:45-11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 17.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 31.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 07.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 14.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 21.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 28.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 05.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 12.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 09.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 16.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 23.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 30.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Weitere Informationen zur LV unter http://homepage.univie.ac.at/kurt.walter.zeidler/

Schelling (1775-1854), der feinsinnigste und darum am schwersten faßbare Denker des Deutschen Idealismus, hat mit seinen Berliner Vorlesungen zur ‚Philosophie der Mythologie‘ und zur ‚Philosophie der Offenbarung‘ ein Spätwerk hinterlassen, dessen nachträglich (1847-52) verfaßte Philosophische Einleitung in die Philosophie der Mythologie (11. - 24. Vorlesung) in eindringlichen Auseinandersetzungen mit Platon, Aristoteles, Kant, Fichte und Hegel, die Möglichkeiten des Idealismus auszuloten sucht und sich daher dem Verständnis verschließt, sofern man es nicht als Aufforderung zum Mitdenken versteht. Zu eben diesem Mitdenken will das Seminar anhand ausgewählter Vorlesungen aus der ‚Philosophie der Mythologie‘ anregen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive und regelmäßige Teilnahme am SE (max. 3 unentschuldigte Fehlstunden), Einzelreferat (15 Minuten) oder Stundenreflexion (8 Seiten), schriftl. Seminararbeit von ca. 15-20 Seiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe oben: Art der Leistungskontrolle. Die schriftl. Seminararbeit ist zu 70% Grundlage der Leistungsbeurteilung.

Prüfungsstoff

Die ausgewählten Texte sind in Referaten und gemeinsamer Diskussion zu erarbeiten.

Literatur

F.W.J. Schelling, Philosophie der Mythologie (1842/1847-52), in: Sämmtliche Werke, II. Abt., Bd. 1 (ND in: Ausgewählte Schiften, Bd. 5, stw 525)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: So 15.09.2019 07:08