Universität Wien FIND

180180 FS Politik der Wahrheit (2019W)

10.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Weitere Termine:
Freitag 13.12.2019 10:00-19:00 Uhr
Freitag 17.01.2019 16:30-19:00 Uhr

Freitag 11.10. 09:45 - 13:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 08.11. 09:45 - 20:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Donnerstag 12.12. 08:00 - 20:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 17.01. 16:30 - 19:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Von Arendts wirkmächtigem Essay "Wahrheit und Politik" bis hin zu den gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Herausforderungen in einem vermeintlich ‚postfaktischen Zeitalter‘ ist das Verhältnis von Wahrheit und Politik Gegenstand kontrovers geführter Debatten. Ziel des Forschungsseminars ist es, das komplexe Spannungsfeld von Wahrheit, Demokratie und Politik sowohl in historischer als auch systematischer Perspektive auszuloten sowie für aktuelle philosophische Fragestellungen produktiv zu machen. Im Fokus stehen dabei unter anderem die Arbeiten von Arendt, Habermas, Foucault, Rancière, Badiou und Lefort.

Das Seminar ist als ein arbeitsintensives Forschungsseminar konzipiert. Im Zentrum steht daher – neben der gemeinsamen Diskussion im Seminar – die eigenständige wissenschaftliche Arbeit und Forschung. Ziel des Seminars ist die Studierenden mit den Gepflogenheiten und Praktiken des akademischen Diskurses bekanntzumachen. Dazu gehört die Konzeption und Ausarbeitung eines Vortrages, der im Rahmen eines gemeinsamen Studierenden-Workshops präsentiert wird. Teil des Seminars ist darüber hinaus die aktive Teilnahme an einem ExpertInnen-Workshop am 13.12.2019 zu derselben Thematik. Abgeschlossen wird das Seminar mit einer schriftlichen Arbeit, die den üblichen Standards eines Zeitschriftenartikels genügt und prinzipiell für die Publikation geeignet ist.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1) Anwesenheit und aktive Mitarbeit (10%)
2) Online-Kommentare auf Moodle (15%)
3) Impulsreferat (15%)
3) Workshop-Präsentation (20%)
4) Schriftliche Arbeit entsprechend den Standards eines Zeitschriftenartikels (40%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Workshop-Präsentation, Teilnahme am ExpertenInnen-Workshop (13.12.2019) und Abgabe der schriftlichen Arbeit sind für eine positive Beurteilung zwingend.

Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Prüfungsstoff

s.o.

Literatur

wird noch bekannt gegeben
einführend:
Arendt, Hannah: Wahrheit und Lüge in der Politik. Zwei Essays. München: Piper 2013.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 14.10.2019 10:28