Universität Wien FIND

180205 PS Kants Antwort auf Hume (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Moodle; Mo 16.12. 18:30-20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

An/Abmeldung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Auf allgemeinen Wunsch können die Termine auch früher stattfinden (die Termine wurden so gewählt, dass Berufstätige an der Lehrveranstaltung teilnehmen können).

Montag 07.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 14.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 21.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 28.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 04.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 11.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 18.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 25.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 02.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 09.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 13.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 20.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 27.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Proseminar soll unter Einbezug klassischer erkenntnistheoretischer Positionen des Empirismus und des Idealismus zu Einblicken in Kants Antwort auf die philosophischen Gedankengänge Humes verhelfen. Neben den Grundzügen ausgewählter erkenntnistheoretischer Positionen des 18. Jhs. sollen die Studierenden dabei auch lernen, mit einem erkenntnistheoretischen Instrumentarium zu operieren, das sich von den Formen des Zweifels bei Descartes und Hume, über metaphysikkritische und transzendentalphilosophische Argumentationsformen bis hin zu Kants Lehre von den zwei Stämmen der Erkenntnis erstreckt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und Mitarbeit während des Proseminars sowie die Absolvierung aller Teilleistungen sind die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den erfolgreichen Abschluss des Proseminars ist die positive Beurteilung folgender Teilleistungen Voraussetzung:

- aktive Mitarbeit, bes. im Kontext der Feedbacks zu den Referaten (20 %)
- selbstständige Gestaltung eines Referats (30 %)
- Anfertigung einer einseitigen Stundenreflexionen (30 %)
- Anfertigung eines fünfseitigen philosophischen Essays (20 %)

Prüfungsstoff

Literatur

PRIMÄRLITERATUR

- René Descartes, Meditationes de Prima Philosophia, in: ders., Œuvres de Descartes, hg. v. - Charles Adam und Paul Tannery. Paris 1897–1913, Bd. 7.
- Immanuel Kant, Kritik der reinen Vernunft, nach der ersten und zweiten Original-Ausgabe hg. v. Raymund Schmidt, mit einer Biblio-graphie von Heiner Klemme. Hamburg 1993.
- Immanuel Kant, Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik, die als Wissenschaft wird auftreten können, eingeleitet und mit Anmerkungen hg. v. Konstantin Pollok. Hamburg 2001.
- David Hume, An Enquiry Concerning Human Understanding, hg. v. Tom L. Beauchamp. Oxford 2006, zitiert nach der Paginierung der Ausgabe von Selby-Bigge und Nidditch (Oxford 1975).
- David Hume, Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand. Frankfurt am Main 2007.
- John Locke, Versuch über den menschlichen Verstand. In vier Büchern, hg. v. Reinhard Brand, 2 Bde. Hamburg 1984.

WEITERFÜHRENDE LITERATUR (Auswahl)
- Henry E. Allison, Custom and reason in Hume. A Kantian reading of the first book of the Treatise. Oxford 2010.
- Graham Bird, Kant’s Analytical Apparatus, in: Contemporary Kantian metaphysics. New essays on time and space, hg. v. Roxana Baiasu, Graham Bird. Basingstoke 2011, 125–139.
- Edmund Husserl, Hume und Kant, in: Hume und Kant. Interpretation und Diskussion, hg. v. Wolfgang Farr, Lewis W. Beck und Gerhard Funke, et al. Freiburg 1982, 110–129.
- Konstantin Pollok, Einleitung, in: Immanuel Kant, Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik, die als Wissenschaft wird auftreten können. Hamburg 2001.
- Lambert Wiesing, Kommentar, in: David Hume, Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand. Frankfurt am Main 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 01.10.2019 19:08