Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180226 SE Ethik in Theorie und Praxis: Zugänge, Gegenstände, Methoden (2020W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aufgrund der Kurzfristigkeit, mit der dieses Seminar als Zusatz zu den Lehrveranstaltungen von Anja Weiberg und Samuel Camenzind eingerichtet worden ist, wird die Anmeldephase noch verlängert werden; sollten Sie aber Schwierigkeiten haben, sich anzumelden, so melden Sie sich bitte per Mail bei mir.

Montag 12.10. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 19.10. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 09.11. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 16.11. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 23.11. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 30.11. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 07.12. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 14.12. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 11.01. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 18.01. 15:30 - 17:00 Digital
Montag 25.01. 15:30 - 17:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist es, grundlegende Kenntnisse der Ethik im Hinblick auf die Bereichsethiken zu erlangen und einen Einblick in die aktuellen Kontroversen (inkl. der Argumentationsstrategien) zu bekommen.
Die Inhalte umfassen daher einerseits ethische Grundkonzepte und ethische Grundlagentheorien (Tugendethik, Kantianische Ethik, Utilitarismus und Principilism). Andererseits sollen aktuelle Debatten innerhalb unterschiedlicher Bereichsethiken verschiedene Felder ethischer Diskussion eröffnen:
- Medizinethik anhand des Beispiels der Pränataldiagnostik und ihrer Auswirkungen auf den Umgang mit Schwangerschaft allgemein und Behinderung im Speziellen
- Umweltethik anhand der Debatte um Verpflichtung gegenüber der Natur (Anthropozentrismus versus Biozentrismus)
- Tierethik anhand der Auseinandersetzung zwischen moralischem Individualismus (bei Peter Singer und Tom Regan) und Relationalismus (bei Cora Diamond und Alice Crary)
- Wissenschaftsethik anhand der Frage biopolitischer Positionen und Strukturen innerhalb der Forschung.
Die Methode besteht aus einer Mischung aus Vortrag, Referaten, Diskussionen, Close Reading und ggf. kleinere Gruppenarbeiten. Besonderes Gewicht soll auf eine interaktive Rekonstruktion und kritische Diskussion der behandelten Texte gelegt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Teilnahme (15%)
Sieben Lektürereflexionen ODER ein Impulsreferat und vier Lektürereflexionen (15%)
Verfassen von zwei Essays im Umfang von 5-10 Seiten (50%)
peer-reviews (kritisch-konstruktives Feedback) zu Essays anderer Studierender verfassen (20%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Eine positive Note ist erreicht, wenn 60% der vorgesehenen Leistungen erbracht worden sind.

Prüfungsstoff

Literatur

Zur Vorbereitung empfehle ich: Dagmar Ferner: Einführung in die Angewandte Ethik. UTB, 2010
Eine ausführliche Literaturliste sowie ein Semesterplan werden in der ersten Einheit ausgehändigt. Die im Seminar diskutierte Literatur wird auf Moodle verfügbar sein.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:09