Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180249 PRI Neurobiologie im Feld Philosophischer Anthropologie (2010W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 14.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 21.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 28.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 04.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 11.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 18.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 25.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 02.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 09.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 16.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 13.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 20.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Donnerstag 27.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3E NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vormenschliche Organismen entwickeln Kompetenzen, welche ihre Autonomie und Verhaltenssicherheit steigern. Kompetenzen, die ihrerseits aus der damit verbundenen Ausdifferenzierung ihrer informationsgewinnenden und informationsverarbeitenden Steuerung der kognitiven Aktivitäten gewonnen werden. Dazu gehört vor allem die aktive Ausbildung kognitiver Schemata zur Übersetzung der Eigenschaften von Umgebungsreizen, die über Sinnesorgane in die mit kognitiv relevanten Bedeutungs-Codes versehene, innere Sprache transformiert werden. Auf diese Weise können externe Lebensbedingungen in das interne, kognitiv informationsverarbeitende System des mit dem Gehirn als Zentralorgan ausgestatteten, neuronal strukturierten Organismus eingeholt werden. Dieses neuronale Steuerungssystem produziert in Wechselbeziehung mit seiner Umwelt durchaus autonom und eigentätig selektiv ausdifferenzierte Aktivitätsmuster, die ursprünglich auf den Voraussetzungen seiner genetisch angelegten, neuronalen Verschaltungsmuster beruhen. Hier können die in Richtung der Humanspezifizierung verlaufenden, sozial und ontogenetisch strukturierten Prozesse der Bildung des Geistes anschliessen. Dabei gilt es die in die soziale Kultur des Geistes einzuholenden, neuronalen Anschluss-Voraussetzungen in Gestalt der biologischen Natur des Menschen zu berücksichtigen. Dem soll in der vorliegenden LV vor dem Hintergrund Philosophischer Anthropologie als Denkrichtung und Forschungsrahmen nachgegangen werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Gruppen- oder Einzelreferat mit schriftlicher Einzelarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Klarlegung der theoretischen Funktion Philosophischer Anthropologie als Denkrichtung und Forschungsrahmen für die Systematisierung philosophischer Grenzfragen der Neurobiologie

Prüfungsstoff

Themeneinführung durch den LV-Leiter, Vergabe von Referatthemen, Referate mit Diskussion

Literatur

- H.-P. KRÜGER: Gehirn, Verhalten und Zeit. Philosophische Anthropologie
als Forschungsrahmen, Berlin 2010
- J. FISCHER: Philosophische Anthropologie. Eine Denkrichtung des
20. Jahrhunderts, Freiburg/München 2008
- E. OESER: Das selbstbewusste Gehirn. Perspektiven der Neurophilosophie,
Darmstadt 2006
- A. BECKER/W.DETEL(Hg.): Natürlicher Geist. Beiträge zu einer
undogmatischen Anthropologie, Berlin 2009
- H.-P. KRÜGER(Hg.): Hirn als Subjekt ? Philosophische Grenzfragen
der Neurobiologie, Berlin 2007


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA M 6

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36