Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180297 VO Zeitalter der Kritik (2007W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 16.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 23.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 30.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 06.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 13.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 20.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 27.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 04.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 11.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 18.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 08.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 15.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 22.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 29.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Terminus "Kritik", in der Antike im medizinischen, juristischen und schließlich epistemologischen Kontext herausgebildet und im Mittelalter weit gehend marginalisiert, erfährt im 17. Jahrhundert mit der Critica sacra (Leigh, Capellus, Richard Simon, Spinoza) eine neue Rezeption, die einer Wiedergeburt gleichkommt. Die historische Textkritik weist nahezu alle Merkmale der kritischen Methode und der "kritischen Haltung" (Foucault) auf, welche im 18. Jahrhundert und danach als unerlässliche Eigenschaften der Wissenschaftlichkeit betrachtet werden: eine historisierende Vorgehensweise, die in einem Außen die Voraussetzung des Verstehens und des Urteilens erblickt.
Im Anschluss an Pierre Bayle erlebt der Kritikbegriff eine Auffächerung in einen politischen, einen ästhetisch-literarischen und einen methodischen Bereich und wird zum Schlüsselbegriff der Aufklärung. "Unser Zeitalter ist das eigentliche Zeitalter der Kritik, der sich alles unterwerfen muss", schrieb Kant in seiner ersten Kritik.

Didaktik
Vorlesung mit anschließender Fragerunde und Diskussion.
In der VO werden der Kritikbegriff sowie verschiedene kritische Methoden in ihrem historischen Kontext (anhand einschlägiger kritischer Theorien und Kritikauffassungen aus dem 17. und 18. Jahrhundert) dargestellt. Die VO ist auch ein Versuch, zum sinnvollen Umgang mit dem wissenschaftlichen Instrumentarium der Kritik beizutragen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Bayle, Simon: Historisches und kritisches Wörterbuch. Darmstadt 2003
Descartes, René: Ausgewählte Schriften. Frankfurt a. M. 1986
Foucault, Michel: Was ist Kritik? Berlin 1992
Gürses, Hakan: Libri catenati. Eine historisch-philosophische Untersuchung der Sekundärdiskurse. Wien 1996
Gürses, Hakan: Zur Topographie der Kritik. Wien 2006 (http://transform.eipcp.net/transversal/0806/guerses/de)
Kant, Immanuel: Kritik der Urteilskraft. Frankfurt a. M. 1974
Koselleck, Reinhart: Kritik und Krise. Frankfurt a. M. 1973
Simon, Richard: R. Simons Kritische Schriften über das Neue Testament, Erster Theil. Halle 1776
Spinoza, Baruch de: Tractatus Theologico-Politicus. Hamburg 1976

Prüfungsmodalitäten
Zeugniserwerb wird durch eine mündliche Prüfung erfolgen. Das Verfassen von Protokollen (nach Absprache) wird als Prüfungsersatz angenommen.

Nähere Informationen, Literaturliste, Texte und Protokolle zum Herunterladen (ab Anfang Oktober) auf:
http://homepage.univie.ac.at/hakan.guerses/php

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

§ 4/2/4, BA: M 11, PP § 57.6

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36