Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180427 SE Übertragung - Metapher, Sendung, Beziehung (2008S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

weitere Blocktermine sind alle im HS 3F:
Mo. 16-18 Uhr: 10.3.08 (Vorbesprechung), 28.4., 5.5., 19.5., 26.5., 2.6.,
9.6.
Block Sa. 9-14 Uhr: 21.6. und 28.6.2008

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.03. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 24.03. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 31.03. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 07.04. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 14.04. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 21.04. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 28.04. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 05.05. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 19.05. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 26.05. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 02.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 09.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 16.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Montag 23.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgehend von der rhetorischen Figur der Metapher als einer Übertragung von Bedeutung widmet sich die Lehrveranstaltung dem Phänomen der Übertragung in der Psychoanalyse. Im Zentrum steht die Frage nach einer Metapherntheorie, die das Unbewusste in adäquater Weise berücksichtigt. Als zusätzliches Element einer Übertragung fungiert die Radiosendung. Wie in einer Analyse wird in einer Radiosendung nur stimmliches Material übermittelt. Bei Anwendung des weiten Begriffs der Metapher der strukturalistischen Tradition werden auch in einer Radiosendung vornehmlich Metaphern produziert. Die Sendung bildet auf diese Weise eine Verbindung zwischen beiden Diskussionsfeldern und kann gleichzeitig als Feld praktischer Umsetzung der Diskussionsergebnisse genutzt werden.

Didaktik:
Ausführliche, durch eine elektronische Lernplattform gestützte Einführungen der Lehrveranstaltungsleiterin in die jeweilige Thematik, Darstellung der Texte durch die TeilnehmerInnen, Diskussionen im Rahmen der einzelnen Lehrveranstaltungstermine und kontinuierlich in einem elektronischen Forum.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Breuer, Josef/Sigmund Freud (1895): Studien über Hysterie. Frankfurt/M. 1991.
Freud, Sigmund (1912): Zur Dynamik der Übertragung, in: ders. (2000): Studienausgabe Ergänzungsband, Frankfurt/M.: 2000, 157-168.
Freud, Sigmund (1915): Bemerkungen über die Übertragungsliebe, in: ders. (2000): Studienausgabe Ergänzungsband, Frankfurt/M.: 2000, 217-230.
Freud, Sigmund (1916): Die Übertragung, in: ders. (2000): Studienausgabe Bd. 1. Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse Und Neue Folge, 415-430.
Gethmann, Daniel (2006): Die Übertragung der Stimme. Vor- und Frühgeschichte des Sprechens im Radio, Berlin, Zürich: 2006.
Gondek, Hans-Dieter (2005): Übertragung- Gegenübertragung - "Begehren des Analytikers", in: Mirjam Schaub, Nicola Suthor, Erika Fischer-Lichte (Hg.): Ansteckung. Zur Körperlichkeit eines ästhetischen Prinzips, München: 2005, 201-210.
Hagen, Wolfgang (2001): Radio Schreber. Der "moderne Spiritismus" und die Sprache der Medien, Weimar: 2001.
Lacan, Jacques (1951): Intervention sur le transfert, in: ders.: Écrits, Paris: 1966, 215-226.
Lacan, Jacques (1961a): Die Metapher des Subjekts, in: ders. (1966): Schriften II, Weinheim, Berlin: 1986, 56-59.
Lacan, Jacques (1961b): Das Drängen des Buchstaben im Unbewußten oder die Vernunft nach Freud, in: ders. (1966): Schriften II, Weinheim, Berlin: 1986, 15-55.
Lacan, Jacques (1973): Das Seminar. Buch XI (1964). Die vier Grundbegriffe der Psychoanalyse, Berlin, Weinheim: 3. Aufl. 1987.
Lacan, Jacques (1991): Le Séminaire. Livre VIII (1960-1961). Le Transfert, Paris: 1991.
Neyraut, Michel (1974): Die Übertragung, Frankfurt/M.: 1976.
Ronell, Avital (1989): Das Telefonbuch. Technik, Schizophrenie, elektrische Rede, Berlin: 2001.
Strowick, Elisabeth (2001): Metapher - Übertragung. Überlegungen zur "Rhetorik des Unbewussten", in: Tholen, Christoph/Gerhard Schmitz/Manfred Riepe (Hg.) (2001): Übertragung - Übersetzung - Überlieferung. Episteme und Sprache in der Psychoanalyse Lacans, Bielefeld: 2001, 209-224.

Prüfungsmodalitäten:
Voraussetzung: Teilnahme an der Lehrveranstaltung und an der Diskussion sowie Referat,
das in schriftlicher Form abzugeben ist und eine eigenständige Auseinandersetzung mit der Thematik erkennen lässt.
Statt eines Referats können regelmäßige Kommentare über den gemeinsam gelesenen Textcorpus verfertigt werden. Diese sind jeweils in der Woche vor der jeweiligen Lehrveranstaltung an die Lehrveranstaltungsleiterin zu schicken und am Ende als Gesamttext mit einer eigenen Fragestellung abzugeben.
Eine weitere Möglichkeit zum Zeugniserwerb besteht nach entsprechender Absprache in der Produktion einer Radiosendung für den Lokalsender Radio Orange 94.00.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

§ 4.2.4, BA M 11, PP § 57.6

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36