Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180453 SE Seminar zur komparativen Philosophie (2008S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 11.03. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 18.03. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 25.03. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 01.04. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 08.04. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 15.04. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 22.04. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 29.04. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 06.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 13.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 20.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 27.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 03.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 10.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 17.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 24.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es handelt sich in dieser LV darum, eine eigenständige Reflexion der Philosophie durch komparativ-philosophische Darlegung der Kulturen auszuprägen, worunter die des Zen-Buddhismus u.a. einen bestimmten Anteil einmimmt. Notwendig ist für Hörer/innen eine aktive Beteiligung an der eigenständigen Reflexion, die aufzeigt, zu welcher Fülle die Philosophie im Leben des Einzelnen in unserer Zeit beitragen kann.
Teile der in der parallel abgehaltenen VO dargebotenen Thematik werden im Seminar ausführlich kommentiert und zur Diskussion gestellt. Das aufmerksame Denken, selbstkritische Reflexion zur eigenen Stellungnahme und Aussprechen hiervon sind eine seit alters her gegebene Methode der philosophia / der ausgeprägten Einsicht (prajña) in unterschiedlichen Kulturen. Im Spannungsfeld der unterschiedlichen Denkweisen der Kulturen stößt man an die Problematik der "Interkulturalität", die im Zeitalter der "Globalisierung" aktuell ist.
Didaktik: Einleitende Impulsreferate von mir dienen dazu, die Anwesenden zu einer sinnvollen Diskussion hinzuführen. Gefragt sind klare Aufmerksamkeit zur Einsicht in jedes Denksystem und die Fähigkeit, in selbstkritischer Reflexion eigenständiges wissenschaftliches Denken aufzubauen.
Zeugniserwerb: erfolgt durch regelmäßige Teilnahme und die Abhaltung eines mündlichen Referates bzw. die Abgabe einer schriftlichen Seminararbeit ab Ende des Semesters.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

siehe die Beschreibung der VO am Dienstag

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

§ 4.1.7, BA M 10, PP § 57.6

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36