Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

190006 PS BM 1 Bildungswissenschaftliches Arbeiten in Theorie und Praxis (2012W)

Widersprüchliche Verwobenheiten von Bildung

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Teilnahme an der Vorbesprechung am 1.10.2012 ist für die weitere Teilnahme an der Lehrveranstaltung zwingend erforderlich.
Zusätzlicher Abendtermin: Filmabend "Hader spielt Hader" im Rahmen des Cineastischen Pädagogikums am Mittwoch, 17.10.2012 ab 18.30 Uhr am Institut für Bildungswissenschaft, Beobachtungsraum (2. Stock, Zimmer 02.17).

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 01.10. 13:15 - 16:15 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 15.10. 13:15 - 16:15 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 31.10. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 12.11. 13:15 - 16:15 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 28.11. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 10.12. 13:15 - 16:15 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 07.01. 13:15 - 16:15 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 23.01. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Proseminar steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen erziehungs- und bildungsphilosophischen Perspektiven im Vordergrund. Die Basislektüre nimmt dabei unterschiedliche, oft widerstreitende Denktraditionen in den Blick, die sich Fragen von Erziehung und Bildung in einem je eigenen Fokus widmen. Das Proseminar soll für Sie dazu dienen, sich die eigenen pädagogischen Vorannahmen bzw. Selbstverständlichkeiten bewusst zu machen und diese auch kritisch hinterfragen zu können.
Zudem sollen Sie im Zuge dieses Seminars die Grundtechniken wissenschaftlichen Arbeitens kennen lernen und anwenden zu können. Hierbei liegt der Fokus in einem bildungsphilosophischen Seminar wie diesem auf Methoden intensiver Textarbeit sowie einer Einführung in die Technik wissenschaftlichen Schreibens.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

verschiedene Teilleistungen im Zuge des Seminars sowie Abgabe einer Proseminararbeit. Genaueres wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BM 1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36