Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

190024 VO BM 5 Bildungswissenschaftliche Theorienbildung (DU+IP) (2018W)

Behinderung und Gesellschaft

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Podiumsdiskussion am 3.12.2018, 16.45 - 18.15 Uhr
Ort: Hörsaal 4, Oskar-Morgenstern-Platz 1, EG 623, 1090 Wien

Montag 01.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 08.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 15.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 22.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 29.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 05.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 12.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 19.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 26.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 10.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 07.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 14.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 4 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Montag 21.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Phänomen der Behinderung ist von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen geprägt, die zu Ausschlüssen und Marginalisierungen führen oder konstituiert sich erst über diese. Die Veranstaltung ist konzipiert als Ringvorlesung mit Vertreter*innen verschiedener Fachgebiete, insbesondere der Bildungswissenschaft. Sie versucht einen zeitlichen Bogen über Prozesse des Ausschlusses bis hin zur Ermordung behinderter Menschen zu spannen und dabei die Entwicklung seit Mitte des 19. Jahrhunderts zu rekapitulieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der NS-Zeit, vorausgehenden, aber auch nachfolgenden Prozessen bis hin zu aktuelle Entwicklungen.
Die Ringvorlesung wird gemeinsam mit der Hochschüler*innenschaft der Universität Wien (Studienrichtungsvertretung Inklusionspädagogik) konzipiert und versteht sich als universitärer Beitrag zum Gedenkjahr 2018. Es ist vorgesehen die Beiträge der Veranstaltung als Open-Access-Publikation zu veröffentlichen.
Terminplanung:
01.10.2018 Gottfried Biewer, Michelle Proyer, Studierendenvertretung Inklusionspädagogik: Einführung in die Thematik.
08.10.2018 Christian Stöger: Demokratie und Heilpädagogik. Überlegungen zur Levana-Pädagogik.
15.10.2018 Johannes Gstach: Heilpädagogik in der Zeit zwischen den zwei Weltkriegen.
22.10.2018 Bernhard Bruckner: UN-Behindertenrechtskonvention und deren Umsetzung in Österreich.
29.10.2018 Volker Schönwiese: Die Entstehung der Behindertenbewegungen in Österreich.
05.11.2018 Peter Schwarz: Eugenik in Österreich (mit besonderer Berücksichtigung der Positionen und Aussagen von Julius Tandler).
12.11.2018 Herwig Czech: Psychiatrie im NS-Staat.
19.11.2018 Werner Brill: Die Implementierung der Rassenhygiene im Nationalsozialismus durch die Sonderpädagogik.
26.11.2018 Dagmar Hänsel: Sonderschullehrkräfte im Nationalsozialismus.
03.12.2018 Podiumsdiskussion zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung.
10.12.2018 Herwig Czech: Hans Asperger und die Rolle der Heilpädagogik im Nationalsozialismus.
07.01.2019 Hemma Mayrhofer: Zwischen umfassender Deprivation und „liebevoller Verwahrung“: Kinder mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie nach 1945.
14.01.2019 Podiumsdiskussion: Schulische Inklusion in schwierigen Zeiten.
21.01.2019 Gertraud Kremsner: Gewalterfahrungen in Institutionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschlussklausur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wenn mindestens die Hälfte der möglichen Punktezahl erreicht wird, ist die Prüfung bestanden.

Prüfungsstoff

Inhalte der Vorlesungsvorträge

Literatur

Die Beiträge der Ringvorlesung sind als Buch erschienen:
Biewer, Gottfried / Proyer, Michelle (Hrsg.) (2019): Behinderung und Gesellschaft. Ein universitärer Beitrag zum Gedenkjahr 2018. Wien: Universität Wien. Download unter: https://uscholar.univie.ac.at/view/o:924774

Veröffentlichungen der Vortragenden (werden in der Vorlesung bekannt gegeben).
Auswahl:
Brill, Werner (2011): Pädagogik der Abgrenzung. Die Implementierung der Rassenhygiene im Nationalsozialismus durch die Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
Czech, Herwig: Hans Asperger, National Socialism, and "race hygiene" in Nazi-era Vienna. Molecular Autism, 9(1), doi: https://link-springer-com.uaccess.univie.ac.at/article/10.1186/s13229-018-0208-6
Gstach, Johannes (2009): Zur institutionellen Vernetzung der Wiener Individualpsychologie in der Zwischenkriegszeit: Die Wiener Individualpsychologie zwischen Volksbildung und kommunaler Fürsorge. Zeitschrift für Individualpsychologie, 34(1), 23-42.
Hänsel, Dagmar (2006): Die NS-Zeit als Gewinn für Hilfsschullehrer. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
Hänsel, Dagmar (2014): Sonderschullehrerausbildung im Nationalsozialismus. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
Kremsner, Gertraud (2017): Vom Einschluss der Ausgeschlossenen zum Ausschluss der Eingeschlossenen. Biographische Erfahrungen von so genannten Menschen mit Lernschwierigkeiten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Online: http://www.pedocs.de/frontdoor.php?source_opus=14642
Mayrhofer, Hemma / Wolfgruber, Gudrun / Geiger, Katja / Hammerschick, Walter / Reidinger, Veronika (2017): Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie von 1945 bis 1989. Wien: LIT. Online: https://www.irks.at/assets/irks/Publikationen/Forschungsbericht/Kinder_Jugendliche_Behinderungen_Psychiatrie.pdf
Schönwiese, Volker (2016): Behindertenbewegungen. In: Ingeborg Hedderich, Gottfried Biewer, Judith Hollenweger & Reinhard Markowetz (Hrsg.), Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik (S. 44-48). Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB).
Schwarz, Peter (2017): Julius Tandler. Zwischen Humanismus und Eugenik. Wien: Steinbauer.
Stöger, Christian (2017): Die Idee der Demokratie von 1848. Studien zu Heinrich Deinhardts frühem Leben und Werk (1821-1851). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BM 5 VO (IP, DU)

Letzte Änderung: Do 14.02.2019 10:08