Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

190027 SE M7.1 Bildung, Biographie und Lebensalter (2019S)

Biographieorientierung in professioneller pädagogischer Arbeit

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung - erster Termin am 20.3.2019!

Mittwoch 20.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 03.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 15.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 29.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 12.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 26.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des Seminars ist es auf Basis theoretischer Ansätze zu biographischen Lernprozessen und biographischer Arbeit, Beispiele und Konzepte biographieorientierter Arbeit in der Praxis von Bildung und Beratung kennenzulernen, systematisch zu analysieren und zu reflektieren. Dabei werden biographie- und erzähltheoretische Konzepte im Mittelpunkt stehen.

Arbeitsformen: Neben der Erarbeitung von Ansätzen auf Basis einschlägiger Literatur können auch Recherchen zu relevanten Praxen durchgeführt werden. Auch die Erprobung ausgewählter biographischer Methoden für die Reflexion eigener biographischer Erfahrungen ist geplant.
Arbeitsformen:
Neben den üblichen seminaristischen Arbeitsformen und eigenverantwortlicher Erarbeitung ausgewählter Texte können Recherchen in Kleingruppen durchgeführt werden (z.B. Experteninterviews, Konzeptanalysen). Außerdem werden Ansätze pädagogischer Biographiearbeit auch gemeinsam ausprobiert und reflektiert. Zu diesem Zweck ist ein ein- bis anderthalbtägiger Block am Ende des Semesters geplant (Termin und weitere Informationen folgen in Kürze). Ein Teil der Arbeit wird in selbstorganisierten Gruppen durchgeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Angaben folgen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erwartet werden:
- sorgfältige Lektüre und Vorbereitung der Seminarsitzungen (individuell, in Kleingruppen)
- aktive Teilnahme am Diskurs im Seminar
- theoretische Grundkenntnisse der Biographieforschung bzw. die Bereitschaft, sich selbstständig Hintergrundwissen anzueignen
- Bereitschaft, eigene biographische Erfahrungen einzubringen und sich auf die Geschichten anderer Seminarteilnehmer*innen einzulassen, Bereitschaft fürbiographische Reflexion in einem geschützten Raum
- Verbindlichkeit der Teilnahme
(genauere Angaben der ersten Sitzung des Semesters)

Prüfungsstoff

Literatur

Literaturliste wird in der ersten Veranstaltung bereitgestellt (Hinweise folgen)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M7.1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36