Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

190100 PS BM 1 Bildungswissenschaftliches Arbeiten in Theorie und Praxis (2012W)

unter besonderer Bezugnahme auf das interdisziplinäre Verhältnis von Bildungswissenschaft und Psychoanalyse

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

** Bitte beachten Sie die curricularen Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um am PS teilnehmen zu können - unter: http://www.univie.ac.at/mtbl02/2010_2011/2010_2011_199.pdf ***

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 16.11. 11:30 - 13:45 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Samstag 17.11. 09:00 - 14:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 19.11. 12:00 - 15:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Freitag 14.12. 11:15 - 15:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Samstag 15.12. 09:00 - 14:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Freitag 25.01. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Samstag 26.01. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Fokus das Proseminars steht die Ausbildung grundlegender bildungswissenschaftlicher Kompetenzen sowohl inhaltlich-fachlicher wie methodischer Art. Jene Fokussierung soll insbesondere durch die Auseinandersetzung mit interdisziplinären und wissenschaftstheoretischen Beschäftigungslinien zu psychoanalytischen und pädagogischen Theorieeinsätzen geleistet werden, die im Kontext der Psychoanalytischen Pädagogik seit Anbeginn des letzten Jahrhunderts Tradition besitzen. Ausgehend davon soll eine Analyse klassischer wie zeitgenössischer psychoanalytisch-pädagogischer Perspektiven mittels ausgewählter Fachliteratur erfolgen. Schließlich steht nicht zuletzt die Ausbildung und Einübung von Grundtechniken wissenschaftlichen Arbeitens (Literaturrecherche, Verfassen wissenschaftlicher Texte, Referieren, Zitation) im Zentrum des Proseminars.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Anwesenheit in der ersten Sitzung ist unbedingte Voraussetzung zur Teilnahme, die durchgängige Anwesenheit in den weiteren Sitzungen erforderlich. (max. 1 Fehleinheit)
Kontinuierliche Mitarbeit in der Lehrveranstaltung sowie mehrere Leistungsnachweise (wissenschaftl. Recherche, Gruppenreferat, Proseminararbeit) sind gefordert. Näheres wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Impulsreferate, Einzel- und Gruppenarbeitsaufträge sowie -präsentationen, Workshoparbeit, Gruppenpuzzle, etc.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BM 1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:37