Universität Wien FIND

190198 SE M9 Didaktik: Lehren und Lernen mit Medien (2009W)

Mediale Transformation pädagogischer Handlungsfelder

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 13.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 20.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 27.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 03.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 10.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 17.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 24.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 01.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 15.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 12.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 19.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 26.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dem Seminar stehen die Botschaften von in der Pädagogik verwendeten Medien als zu berücksichtigende und zu gestaltende Momente unterrichtlichen Handelns im Mittelpunkt. Studierende können nach dem Seminar die Botschaften von Medien verstehen und unter Berücksichtigung dieses Verständnisses Medien gestalten.

Als methodische Elemente stehen im Seminar Anschauung und Tätigkeit sowie verschiedene Diskursformen im Mittelpunkt. Als mediendidaktische Techniken werden dabei mindestens LMS, Wikis, Synchrone Editoren, Videokonferenzen und Podcasts verwendet und behandelt.

Der Zeugniserwerb setzt die Produktion von Unterrichtsmedien (15%), die Untersuchung der Anwendung dieser Medien (15%), das Nachdenken über die Arbeit mit Unterrichtsmedien (20%) sowie die theoretisch fundierte schriftliche Darstellung der Ergebnisse (50%) voraus.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M9a + 5.2.3

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:52