Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

190271 PS BM 20 Biographie und Lebensalter (2017S)

Biografische Selbstreflexion und Genderkompetenz

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzung STEOP und BM19
Die SPL empfiehlt als Grundlage für den Besuch von weiteren Proseminaren den erfolgreichen Abschluss des Bm1-Proseminars.
Die in Bm1 erworbenen Kompetenzen werden in den nachfolgenden Proseminaren vorausgesetzt.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 27.06. 09:45 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 29.06. 11:30 - 16:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Freitag 30.06. 09:45 - 16:30 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Samstag 01.07. 09:45 - 16:30 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die eigene Person ist zentrale Instanz im pädagogischen Handeln. Das Wissen um giografisches Geworden sein ist daher neben einem kritischen Gesellschaftsbezug ein wichtiger Aspekt pädagogischer Reflexivität. Methoden biografischer Selbstreflexion sind geeignet, dem Zusammenhang zwischen eigener Geschichte und pädagogischem Handeln auf die Spur zu kommen. Unter dem Motto, Gut zu wissen, soll das Konzept theoretisch eingeführt und praktisch im Rahmen einer Methodenwerkstatt durchgührt werden. Ziel ist, im Sinne pädagogischer Professionalität, selbstreflexive Handlungskompetenz als verständisvolle Haltung gegenüber dem eigenen Geworden sein und dem Geworden sein anderer zu entwickeln.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschluss der LV durch eine schriftliche Hausarbeit im Umfang von 10-15 Seiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Die Veranstaltung wird als dreitägiger Block angeboten. Neben einem Theorietag wird es eine Methodenwerkstatt geben, in der Methoden biografischer Selbstreflexion eigenständig ausprobiert werden.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BM 20

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:37