Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

200017 PS Proseminar Entwicklungspsychologie (2023S)

Entwicklung im Familienkontext

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

http://homepage.univie.ac.at/harald.werneck/Lehre/SS2023/C4b.htm

Freitag 10.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 17.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 24.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 31.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 21.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 28.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 05.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 12.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 19.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 26.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 02.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 09.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 16.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 23.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Freitag 30.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele sind vor allem:
1) inhaltliche Vertiefung in ausgewählte Aspekte der Entwicklungspsychologie (Förderung des Interesses und der Freude an der inhaltlichen Diskussion).
Die Studierenden können Fachartikel über empirische Forschungsarbeiten in der Entwicklungspsychologie lesen, verstehen, kritisieren und miteinander vergleichen. Sie erwerben vertiefende Kenntnisse in exemplarischen Bereichen der Entwicklungspsychologie - in diesem Proseminar insbesondere betreffend Einflüsse des familiären Umfeldes auf die Entwicklung, v.a. in den ersten Lebensjahren.
2) Trainieren der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens: mündl. Präsentation; Literaturrecherche, Verfassen wissenschaftlicher Texte - unter Befolgung der für die Psychologie geltenden formalen Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (v.a. richtiges Zitieren der Quellen im Text, korrektes Erstellen eines Literaturverzeichnisses) usw.;
Inhalte: Aufarbeitung der empirischen Evidenz zu diversen familienpsychologischen Aspekten (Rolle von Müttern, Vätern, Geschwistern, Großeltern, Patchwork-Konstellationen usw.) und deren Diskussion;
Methoden: Vortrag, Referate, Peer-Feedback, Diskussionen, Arbeitsgruppen, schriftliche (Pro-)Seminararbeiten usw.
Weitere Infos erhalten die Angemeldeten v.a. auch über das Moodle zu diesem Proseminar bzw. Aussendungen über dieses Moodle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit, Referat, schriftl. Arbeit - insbesondere unter Befolgung der für die Psychologie geltenden formalen Richtlinien zur Manuskriptgestaltung; Beteiligung im Moodle; (Proseminare sind laut Studienplan Lehrveranstaltungen mit "immanentem Prüfungscharakter");
spätester Abgabetermin für Proseminararbeiten: 9. Juni 2023 (empfohlen: bald nach dem Referat);

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: Anwesenheit (max. zwei Mal unentschuldigtes Fehlen ist gestattet); gegebenenfalls (z. B. bei längerer Krankheit) sind Ersatzleitungen nach Vereinbarung zu erbringen; Abhaltung eines Referats (und Hochladen im Moodle); Abgabe der (Pro-)Seminararbeit (Hochladen im Moodle).
Beurteilungsmaßstab: in die Beurteilung fließen ein: die Mitarbeit/Diskussionen in den Einheiten, Bereitschaft zum Peer-Feedback, aber auch Forumsbeiträge im Moodle (Zahl, Qualität); das eigene Referat (Inhalte, Strukturierung und Gestaltung der Folien, Art der Präsentation etc.); schriftl. (Pro-)Seminarbericht (Inhalte, Strukturierung, Einhaltung der formalen Richtlinien wie richtige Zitierung und korrektes Literaturverzeichnis).
Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software "Turnitin" den von Ihnen im Moodle eingereichten (Pro-)Seminarbericht prüft.

Prüfungsstoff

Inhalte der Proseminar-Einheiten (s.o.)

Literatur

Cabrera, N. J. & Tamis-LeMonda, C. S. (Eds.). (2013). Handbook of father involvement. Multidisciplinary perspectives (2nd ed.). New York: Routledge.
Berk, L. E. (2020). Entwicklungspsychologie (7., aktualisierte Aufl.). München: Pearson Studium. (Original erschienen 2018: Development through the lifespan)
Flammer, A. (2017). Entwicklungstheorien. Psychologische Theorien der menschlichen Entwicklung (5., vollständig überarbeitete Aufl.). Göttingen: Hogrefe.
Frick, J. (2006). Ich mag dich - du nervst mich! Geschwister und ihre Bedeutung für das Leben (2., überarbeitete und ergänzte Aufl.). Bern: Huber.
Gerrig, R. J. & Zimbardo, P. (2018). Psychologie (21., aktualisierte Auflage). München: Pearson Studium.
Kasten, H. (2020). Geschwister. Vorbilder, Rivalen, Vertraute (7. Aufl.). München: Reinhardt.
Kasten, H. (2007). Einzelkinder und ihre Familien. Göttingen: Hogrefe.
Oerter, R. & Montada, L. (Hrsg.). (2008). Entwicklungspsychologie (6., vollständig überarbeitete Aufl.). Weinheim: Beltz.
Oechsle, M., Müller, U. & Hess, S. (Eds.). (2012). Fatherhood in late modernity. Cultural images, social practices, structural frames. Opladen: Budrich.
Rollett, B. & Werneck, H. (Hrsg.). (2002). Klinische Entwicklungspsychologie der Familie. Göttingen: Hogrefe.
Schneewind, K. A. (Hrsg.). (2010). Familienpsychologie (3., überarbeitete und erweiterte Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.
Schneider, W. & Lindenberger U. (2018). Entwicklungspsychologie (8. Auflage). Weinheim: Beltz.
Shwalb, D. W., Shwalb, B. J. & Lamb, M. E. (Eds.). (2013). Fathers in cultural context. New York: Routledge.
Siegler, R., DeLoache, J. & Eisenberg, N. (2021). Entwicklungspsychologie im Kindes- und Jugendalter (5. Aufl.). Heidelberg: Springer-Verlag.
Werneck, H. (1998). Übergang zur Vaterschaft. Auf der Suche nach den „Neuen Vätern“. Wien: Springer-Verlag.
Werneck, H., Beham, M. & Palz, D. (Hrsg.). (2006). Aktive Vaterschaft. Männer zwischen Familie und Beruf. Gießen: Psychosozial-Verlag.
Werneck, H. & Werneck-Rohrer, S. (Hrsg.). (2000). Psychologie der Familie. Theorien, Konzepte, Anwendungen. Wien: WUV.
Werneck, H. & Werneck-Rohrer, S. (Hrsg.). (2011). Psychologie der Scheidung und Trennung. Theoretische Modelle, empirische Befunde und Implikationen für die Praxis (2. Aufl.).Wien: Facultas Universitätsverlag.
u.a. (siehe weitere Unterlagen dazu im Moodle)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

70342

Letzte Änderung: Mi 05.07.2023 15:47