Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

200049 UE Psychologische Gesprächsführung (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 11.10. 08:30 - 13:00 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Freitag 08.11. 08:30 - 13:00 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Freitag 22.11. 08:30 - 13:00 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Freitag 13.12. 08:30 - 13:00 Hörsaal F Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Freitag 10.01. 08:30 - 13:00 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE und INHALTE:
Grundlagen von Kommunikation und Gesprächsführung, ausgewählte Kommunikationsmodelle, Techniken der Gesprächsführung, zwischenmenschliche Grundhaltungen bei der psychologischen Gesprächsführung, schwierige Gesprächssituationen, Verhaltensbeobachtung, Anamnese und Exploration anhand klinisch-psychologischer Fallvignetten.

METHODEN:
Klein- und Großgruppenarbeit, Vorträge durch LV-Leitung, Videos, Rollenspiele, praktische Übungen, Hausübungen, Beispiele aus der klinischen und gesundheitspsychologischen Praxis, kritische Diskussion, Reflexion eigenen Handelns in verschiedenen Rollen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und Aktive Mitarbeit, Hausübungen und schriftliche Reflexionen, Erarbeitung eines Gesprächsleitfadens in Kleingruppen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Blöcke bauen aufeinander auf und müssen alle wahrgenommen werden - beachten Sie das bitte bei Ihrer Semesterplanung. Das UNGEPLANTE Fehlen eines Blockes, kann nur über eine Zusatzarbeit kompensiert werden.
Anwesenheit und aktive Mitarbeit sind Voraussetzung. Die Beurteilung setzt sich zusammen aus den Hausübungen und der Kleingruppenarbeit (Gesprächsleitfaden).

Prüfungsstoff

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, die Teilleistungen ergeben sich aus den oben angegebenen Arten der Leistungskontrolle.

Literatur

Unter Anderem:

Basu, A. & Faust, L. (2015). Gewaltfreie Kommunikation. Haufe.

Crisand, E. & Crisand, M. (1997). Psychologie der Gesprächsführung. Heidelberg: I.-H. Sauer Verlag.

Eckert, J., 
Biermann-Ratjen, E.-M. & Höger
, D. (Hrsg.) (2012). Gesprächspsychotherapie Lehrbuch. Heidelberg: Springer.

Kanitz, A. & Mentzel, W. (2012). Gesprächsführung. Freiburg im Breisgau: Haufe-Lexware.

Noyon, A. & Heidenreich, T. (2013). Schwierige Situationen in Therapie und Beratung: 30 Probleme und Lösungsvorschläge. Beltz.

Rosner, S. (2009). Wirkungsvolle Kommunikation. Ein Leitfaden für Gespräche, Verhandlungen und Konflikte. Bonn: Friedrich-Ebert Stiftung

Schulz von Thun, F. (1981). Miteinander reden: 1. Störungen und Klärungen. Allgemeine Psychologie der Kommunikation. Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Schmitz, L. & Billen, B. (2008). Lösungsorientierte Mitarbeitergespräche. Redline Wirtschaft.

Watzlawick, P., Bavelas, J.B. & Jackson, D.D. (1974). Menschliche Kommunikation: Formen, Störungen, Paradoxien. Bern: Huber.

Weigl, T. & Mikutta, J. (2019). Motivierende Gesprächsführung. Springer.

Westhoff, K. & Kluck, M.-L. (2008). Entscheidungsorientierte Gesprächsführung. In Psychologische Gutachten, schreiben und beurteilen, S.85-98. Springer Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 17.01.2020 13:28