Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

200054 UE Psychologisches Diagnostizieren: Testerfahrung, Ergebnisdarstellung (2013S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzungen für Diplomstudiengang: 1. Studienabschnitt
Voraussetzungen für Bachelor-Studiengang: Es wird erwartet, dass die LV-Teilnehmer über die Wissensinhalte folgender LV verfügen: Einführung in quantitative Methoden (Statistik), Übungen zur Statistik, Grundlagen der psychologischen Testtheorie, Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 12.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 19.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 09.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 16.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 23.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 30.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 07.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 14.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 28.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 04.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 11.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 18.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A
Dienstag 25.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum Psychologie NIG 6.OG A0621A

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Praxis psychologischen Diagnostizierens: Einführung in den Umgang mit basalen diagnostischen Verfahren zur Fallbehandlung (Durchführung, Auswertung und Ergebnisdarstellung psychologischer Untersuchungen), Fragestellung berufsbezogene Eignungsbeurteilung , Grundverhaltensregeln von Testleitern, Präsentation von Untersuchungsergebnissen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abfassung schriftlicher Ergebnisberichte zu zwei berufsbezogenen Eignungsbeurteilungen; 6 Stunden Testerfahrung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Basisfertigkeiten zur Durchführung, Auswertung und Ergebnisdarstellung psychologischer Untersuchungen im Rahmen berufsbezogener Eignungsbeurteilung nach DIN 33430: Fertigkeit in der Administration ausgewählter psychologisch-diagnostischer Verfahren zur Gruppen- und Computerdiagnostik

Prüfungsstoff

Praktische Demonstrationen der Fallbehandlung, Kleingruppenarbeit, Sammlung von eigener Testerfahrung. Referate zur Ergebnisdarstellung

Literatur

Kubinger, K.D. (2009). Psychologische Diagnostik: Theorie und Praxis psychologischen Diagnostizierens (2. überarb. u. erw. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.
Kubinger, K.D. & Ortner, T.M. (Hrsg.) (2010). Psychologische Diagnostik in Fallbeispielen. Göttingen: Hogrefe.
Westhoff, K., Helfritsch, L.J., Hornke, L.F., Kubinger, K.D., Lang, F., Moosbrugger, H., Püschel, A. & Reimann, G. (Hrsg.). (2005). Grundwissen für die berufsbezogene Eignungsbeurteilung nach DIN 33430 (2. Aufl.). Lengerich: Pabst.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

70621

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:37