Universität Wien FIND

200085 SE Anwendungsseminar Sozial- und Wirtschaftspsychologie (2016W)

Positive Leadership, PERMA-LEAD und Coachingtechniken

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Als Martin Seligman in den 90iger Jahren neuer Präsident der American Psychological Association wurde, hat er in seiner Antrittsrede einen Meilenstein gesetzt. Er rief dazu auf, sich in der wissenschaftlichen Psychologie nicht nur defizit- und problemorientiert zu definieren, sondern auch mit wissenschaftlicher Genauigkeit zu erforschen, was das Leben erfolgreich, gelingend und glücklich macht.
Dieser Ansatz wurde in weiterer Folge auch in die Führungsforschung übertragen und als POSITIVE LEADERSHIP bekannt. Positive Leadership zielt darauf ab, dass Führungskräfte auch die individuellen Stärken, Kompetenzen und Fähigkeiten der Mitarbeiter/innen erkennen und diese fördern.
Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Wirkung dieses Ansatzes: Neben einer starken Steigerung der intrinsischen Motivation steigt die Leistung, die Mitarbeiterzufriedenheit, die wahrgenommene Arbeitsbelastung hingegen sinkt. Die Bindung an das Unternehmen wird erhöht, während es nachweislich zu einer Senkung von Absentismus kommt. (mehr dazu: www.positive-leadership.at)
Neben der Fundierung dieses Modells wurden verschiedene Techniken entwickelt und wissenschaftlich evaluiert, die sowohl im Führungsalltag aber auch von Psycholog/innen insbesonders in Beratung, Coaching und Supervision eingesetzt werden können. Ein größeres Tool, die PERMA-LEAD Potentialanalyse und das dazugehörige 360°-Feedback, wird in diesem Seminar selbst ausprobiert.
Die Lehrveranstaltung hat somit zwei Schwerpunkte: Ein Schwerpunkt beschäftigt sich mit der fundierten und kritischen wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Thema. Der zweite Schwerpunkt liegt im Erlernen und Ausprobieren verschiedener Techniken, die dem Positive Leadership Ansatz entsprechen. Als Abschluss führt jede/r Teilnehmer/in zwei unterschiedliche eigenständige Coachingprojekte durch, bei dem die erlernten Techniken angewendet werden.

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 07.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal H Psychologie KG Liebiggasse 5
Freitag 04.11. 13:15 - 20:00 Hörsaal F Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Montag 21.11. 13:15 - 20:00 Hörsaal H Psychologie KG Liebiggasse 5
Dienstag 10.01. 13:15 - 20:00 Hörsaal H Psychologie KG Liebiggasse 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveransaltung:
Absolvent/innen des Seminars sind in der Lage, die behandelten Anwendungsgebiete fundiert auch Interessierten zu beschreiben, Methoden in Ansätzen selbst durchzuführen und bei der Diskussion mit Expert/innen zu Positive Leadership "auf Augenhöhe" zu kommunizieren. Sie kennen die verschiedenen PERMA-LEAD Messverfahren und ihre Einsatzmöglichkeiten in der Praxis. Es handelt sich bei diesem Seminar daher nicht um eine "Einführung in .... " sondern eine "Spezialisierung auf ..... " Lehrveranstaltung. Weiters kennen sie den wissenschaftlichen Forschungsstand im Bereich Positive Leadership.

Didaktische Methoden:
Vortrag, Methoden kennen lernen und ausprobieren, Diskussionen, Beiträge der Studierenden, anhand konkreter Situationen Techniken anwenden und reflektieren, Praxisprojekte

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Qualität der Literaturrecherche, Qualität der Präsentation des eigenen Beitrags sowie der Diskussion der anderen Literaturbeiträge, Umsetzung eines eigenen Coaching-Projekts in der Praxis und schriftliche Abschlussarbeit darüber, Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:23