Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

200112 SE Vertiefungsseminar: Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft (2019W)

Philosophie der Psychologie

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Dieses Vertiefungsseminar kann für alle Schwerpunkte absolviert werden.

Vertiefungsseminare können nur fürs Pflichtmodul B verwendet werden! Eine Verwendung fürs Modul A4 Freie Fächer ist nicht möglich.

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 15.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 22.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 05.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 12.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 19.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 26.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 10.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 17.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 07.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 14.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 21.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Dienstag 28.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: In der LVA soll einerseits das Verhältnis von Psychologie und Philosophie thematisiert werden und andererseits ein angemessenes philosophisch reflektiertes Verständnis bestimmter Ergebnisse psychologischer Studien erarbeitet werden. Vor dem Hintergrund dominanter psychologischer Strömungen, die genuin philosophische Fragen mittels empirischer Methodik ein für allemal beantworten wollen, sollen die dahinterstehenden und oftmals unhinterfragten Annahmen und Menschenbilder erarbeitet werden. U.A. werden uns folgende Fragen beschäftigen: Ist Wahrnehmung ein rein physiologischer Vorgang? Was nehmen wir eigentlich wahr (ist die Wahrnehmung direkt oder indirekt?) Kann die Frage der Willensfreiheit empirisch untersucht und beantwortet werden? Welche philosophische Relevanz haben die Neurowissenschaften bzw. deren Ergebnisse und inwiefern verändern sie unser Bild vom Menschen? Ist der Mensch rational oder irrational und wie kann man das beurteilen? Gibt es abseits des Naturalismus Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Psychologie und Philosophie? Was ist Glück und kann die psychologische Glücksforschung Menschen glücklicher machen?
Methoden: nach einem einleitenden Referat soll in der Diskussion (z.T. in Kleingruppen) erarbeitet werden, a) welche Position hinter dem referierten Text steht und b) kritisch Stellung zu der Position genommen werden; alle Teilnehmer sollten die Texte vor der jeweiligen Einheit gelesen haben (1-2 x im Semester gibt es einen Lektüretest)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

*) Aktive Mitarbeit (dokumentiert u.a. durch den Lektüretest) und regelmäßige Anwesenheit (max. 2 x Fehlen)
*) Referat (15 -20min.) über einen zu besprechenden Text

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wichtige Voraussetzung: Interesse am Philosophieren und Diskutieren sowie die Bereitschaft, sich auch mit kontroversen Positionen auseinander zu setzen, ohne endgültige Antworten zu erhoffen.

Prüfungsstoff

Literatur

wird in der LVA bekanntgegeben und über Moodle zur Verfügung gestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21