Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

200116 SE Theorie u. Empirie wissenschaftlichen Arbeitens (Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie) 2 (2019S)

8.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.03. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 14.03. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 21.03. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 28.03. 13:15 - 14:45 PCR Computerhörsaal Psychologie, NIG 6.Stock A0607
Donnerstag 28.03. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 04.04. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 11.04. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 02.05. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 09.05. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 16.05. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 23.05. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 06.06. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 13.06. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock
Donnerstag 27.06. 13:15 - 16:30 Hörsaal G Psychologie, Liebiggasse 5, 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erlangen jener Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das selbstständige Erarbeiten einer wissenschaftlichen Arbeit notwendig sind. AbsolventInnen sind in der Lage, psychologische Fachliteratur in englischer Sprache zu rezipieren. Die AbsolventInnen können in relevanten Handlungsfeldern sowohl mit ExpertInnen als auch mit Laien ihr Wissen und die zugrundeliegenden Prinzipien schriftlich und mündlich kommunizieren. Die AbsolventInnen sind in der Lage, Forschungsergebnisse kritisch zu reflektieren und in breitere Kontexte zu integrieren.

Es werden von dem Lehrveranstaltungsleiter vorbereitete Forschungsthemen zum Thema Stress bearbeitet. Inhaltlich sollen die TeilnehmerInnen empirische Fragestellungen zum Einfluss von alltäglichem Stress auf sexuelles Erleben und Verhalten sowie zu den Determinanten von sozialem Stress bearbeiten. Die dabei gewählten Forschungsmethoden sind sowohl experimentell als auch im ambulanten Assessment-Kontext angesiedelt.

Ziel des Moduls ist der Erwerb von theoretischen und praktischen Kenntnissen zur Umsetzung psychologischer Studien beginnend mit der Sichtung von Fachliteratur, Formulierung von Forschungshypothesen, Durchführung der Untersuchung bis hin zu Auswertung der Daten (quantitativ) sowie Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit.

Methode:
Diskussionen und Gruppenübungen, Gestaltung einer Einheit in Kleingruppen, Anleitungen bzw. Inputs von Lehrveranstaltungsleiter, Gastvortrage, Exkursionen, Laborübungen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Auf laufende Mitarbeit, konstruktives Einbringen in Diskussionen und Gruppenübungen sowie Reflexionsbereitschaft wird besonderer Wert gelegt; Gestaltung einer Einheit; Erledigung von Aufgaben während des Semesters; Bearbeitung eines Forschungsthemas inkl. Abschlussarbeit (TEWA1: kurzes Konzept/Formulierung von Forschungsfragen; TEWA2: Exposé für eine (Masterarbeits-)Studie); Anwesenheitspflicht (mind. 80%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit, Mitarbeit, Gestaltung einer Einheit, schriftliche Aufgaben, Bearbeitung eines Forschungsthemas inkl. Abschlussarbeit

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Literatur

Wird im Verlauf des Seminars mitgeteilt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:37