Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

200133 SE Anwendungsseminar: Entwicklung und Bildung (2020W)

Umgang mit positiven und negativen Emotionen im Lern- und Leistungskontext

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anwendungsseminare können nur fürs Pflichtmodul B verwendet werden! Eine Verwendung fürs Modul A4 Freie Fächer ist nicht möglich.

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die Veranstaltung findet in ausschließlich digitaler Form statt (Zoom).
Bei Bedenken zur Verwendung von Zoom wird eine Alternative gesucht.
Zoom-Termine:
07.10.2020
28.10.2020
11.11.2020
18.11.2020
02.12.2020
09.12.2020
13.01.2021
20.01.2021
Frist Abgabe der Texte: 07.02.2021


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele des Seminars sind die Vertiefung des Wissens zur Phänomenologie, zur Erfassung, sowie zu den Wirkungen und Ursachen von Emotionen beim Lernen. Es werden konkrete Möglichkeiten der Erzeugung lernförderlicher Emotionen erarbeitet und erprobt. Zudem wird die Bedeutung der Emotionen der Lehrenden thematisiert.

Ein weiteres Ziel ist, die Kompetenz zu erweitern, ein Thema kurz (30 Minuten), prägnant, anschaulich, anregend, inspirierend, kreativ, Neugierde weckend, positive Emotionen fördernd, adressatengerecht und evtl. interaktiv und evtl. unter Einsatz von Medien in einer Kleingruppe präsentieren zu können (in deutscher oder englischer Sprache). Wichtig ist hierbei auch das Einhalten des zeitlichen Rahmens (vgl. Kongressbeiträge). Zudem sollte die Kompetenz zum Geben von Feedback (in Bezug auf Inhalte und Präsentation – verbal und nonverbal) gestärkt werden. Einstieg ist immer ein Elevator-Talk (2 Minuten).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Anwesenheit (immer, außer bei Krankheit oder begründeter Entschuldigung) – u.a. wichtig wegen Diskussion und Feedback
2. (Lesen der Texte / Mitarbeit) – wichtig u.a. um die Präsentationen einordnen zu können
3. Präsentation eines Themas (Einzel und Gruppenwertung) [10% El-T/ 20% individual/20% Gruppe]]
4. Überblickstext zu 2 Themen, jeweils 2 x 2 Seiten (Individualwertung) [50%]

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bewertung: Formen und Kriterien zu den einzelnen Bereichen:

Elevator-Talk – individuell zu einem ausgewählten Thema
1. Dauer: 2 Minuten (+- 15 Sekunden; nach 2 Minuten 15 Sekunden Abbruch)
2. Auch als Videopräsentation möglich - bei digitaler Form empfehlenswert
3. Prägnanter verbaler Überblick zu dem Thema
4. Konzentration auf das Wesentliche (Schwerpunkt setzen, ohne zu selektiv zu werden)
5. Ansprechend gestaltet – insbesondere auch den Einstieg und den Schluss
6. Verständlich und klar in der Aussage
7. Keine Verwendung von Materialien und Abbildungen – rein verbal
8. Überblick zentral

Präsentation/Video (Gruppe - 2 bis 3 Personen)
1. Dauer: 30 Minuten (+/- 5 Minuten; nach 35 Minuten Abbruch)
2. Prägnanter Überblick zu dem Thema durch Kleingruppe
3. Wichtigste Aspekte des Themas nennen (Schwerpunkte setzen, ohne zu selektiv zu werden)
4. Stil: prägnant, anschaulich, anregend, inspirierend, kreativ, Neugierde weckend, positive Emotionen fördernd, adressatengerecht und evtl. interaktiv und evtl. unter Einsatz von Medien
5. Wissensvermittlung zentral
6. Anschließend Diskussion – 20-30 Minuten

Überblickstexte (individuell zu verfassen) / 2 Themen, jeweils 2 x 2 Seiten
1. Bearbeitung von 2 Themen
2. Einführung in das Thema; Konzentration auf das Wesentliche
3. Jeweils 2 Versionen: a) Psychologiestudierende, b) erwachsene, gebildete Laien; es können auch andere Gruppen gewählt werden – bitte Zielgruppe explizit am Anfang des Dokuments nennen
4. Adaptiver Sprachstil (z.B. Kenntnis von Fachbegriffen)
5. Ansprechend gestaltet
6. Umfang: Richtline Times New Roman 12 / Zeilenabstand 1,5

Prüfungsstoff

Pekrun, R., Muis, K. R., Frenzel, A. C., & Goetz, T. (2018). Emotions at School. New York: Routledge.

Literatur

Pekrun, R., Muis, K. R., Frenzel, A. C., & Goetz, T. (2018). Emotions at School. New York: Routledge.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 21.09.2020 09:29