Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

200157 SE Vertiefungsseminar: Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie (2019W)

Klinisch-psychologische Behandlung

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Vertiefungsseminare können nur fürs Pflichtmodul B verwendet werden! Eine Verwendung fürs Modul A4 Freie Fächer ist nicht möglich.

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 17.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 24.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 31.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 07.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 14.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 21.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 28.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 05.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 12.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 09.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 16.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 23.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Donnerstag 30.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal E Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten der klinisch-psychologischen Behandlung:
-- Rahmenbedingungen und Erstgespräch
-- klinische Diagnostik, Ressourcendiagnostik
-- Anamneseerhebung
-- therapeutische Beziehungsgestaltung
-- Störungsmodellerstellung
-- Problem- und Zieldefinition sowie Therapieplanung
-- Durchführung von psychologischen Interventionen
-- Evaluation

Nach der Teilnahme an der LV sollen die Studierenden in der Lage sein, unterschiedliche Therapiephasen voneinander abzugrenzen, Sinn und Zweck der jeweiligen Phase zu verstehen und einen allgemeinen Therapieplan zu erstellen. Außerdem sollen die Studierenden über praktisches, theoriegeleitetes Wissen verfügen, indem sie ein Störungsmodell erstellen und daraus einzelne Interventionen ableiten und umsetzen können.

Inhalte und Termine:
Termin 1: Organisatorisches, Einführung und Überblick; Erstgespräch und Klärung der Rahmenbedingungen (10.10.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 2: Klinische Diagnostik (DIPS, IPDE) (17.10.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 3: Referate zu diversen Störungsbildern (DIPS) (24.10.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 4: Ressourcendiagnostik, Anamneseerhebung (31.10.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 5: Beziehungsgestaltung, akzeptanz- und achtsamkeitsorientierte Interventionen (7.11.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 6: Störungsmodellerstellung, Problem- und Zieldefinition/Therapieplanung (14.11.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 7: Planung und Durchführung von evidenz-basierten Interventionen (Fallbeispiel Panikstörung) (21.11.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 8: Planung und Durchführung von evidenz-basierten Interventionen (Fallbeispiel Agoraphobie) (28.11.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 9: Planung und Durchführung von evidenz-basierten Interventionen (Fallbeispiel Depression) (5.12.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 10: Planung und Durchführung von evidenz-basierten Interventionen (Fallbeispiel Psychose) (12.12.2019; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 11: Planung und Durchführung von evidenz-basierten Interventionen (Fallbeispiel wird von den Studierenden ausgewählt) (9.1.2020; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 12: Planung und Durchführung von evidenz-basierten Interventionen (Fallbeispiel wird von den Studierenden ausgewählt) (16.1.2020; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 13: Verlaufsbeobachtung und Evaluation der Behandlung; Behandlung offener Fragen (23.1.2020; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Termin 14: Informationen zur Ausbildung zum Klinischen Psychologen in Österreich; Abschluss der LV, Reflexion, Feedback (30.1.2020; 9:45-11:15 Uhr; HS E)

Methode:
Die beschriebenen Inhalte werden durch die folgenden Methoden umgesetzt:
-- Vortrag/Demonstrationen der LV-Leiter
-- Gruppendiskussionen
-- Kleingruppenarbeiten
-- praktische Übungen
-- selbstständiges Recherchieren und Literaturstudium
-- Referate

Den Studierenden werden auf Moodle Unterlagen und Handouts, die sie zur Vorbereitung auf die benötigen, zur Verfügung gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung. Eine Anwesenheit bei den Lehrveranstaltungseinheiten (zu mindestens 80%) ist Grundvoraussetzung. Außerdem werden die folgenden Beurteilungskriterien herangezogen (Gewichtung wird in der LV bekannt gegeben):
-- aktive Mitarbeit (Diskussionsbeiträge, Mitarbeit bei Gruppenübungen und Rollenspielen)
-- selbstständiges Recherchieren zwischen den Einheiten und Erstellung von 6 schriftlichen Arbeiten (ca. 1-2 Seiten) zu spezifischen Störungsbildern
-- Leistungen bei zwischen den Einheiten vorgegebenen Hausübungen
-- Referat
-- selbstreflexive Fähigkeiten und Umgang mit Feedback

Die einzelnen Leistungen sind kontinuierlich über das Semester verteilt zu erbringen. Bitte melden Sie sich nur für diese LV an, wenn Sie (neben großem Interesse an klinischer Psychologie/Psychotherapie) eine hohe Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit haben!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Um die Lehrveranstaltung positiv abschließen zu können, müssen die Studierenden…
-- über ein vertieftes theoretisches und praktisches Wissen zur klinisch-psychologischen Behandlung verfügen,
-- eine psychologische Behandlung strukturell planen können (also unterschiedliche Therapiephasen voneinander abgrenzen),
-- ein Erklärungsmodell für psychische Störungen erstellen können,
-- klinisch-psychologische Interventionen in Bezug auf die Evidenzbasierung einschätzen können,
-- über praktisches Wissen zu Interventionen verfügen sowie
-- einen kritisch-reflexiven Umgang mit diesen Themen zeigen.

Prüfungsstoff

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung.

Literatur

Comer, R. J. (2019). Fundamentals of abnormal psychology (ninth edition). New York:
Worth Publishers.

Grawe, K. (2000). Psychologische Therapie (zweite Auflage). Göttingen: Hogrefe.

Kanfer, F. H., Reinecker, H. & Schmelzer D. (2011). Selbstmanagement-Therapie (fünfte
Auflage). Berlin: Springer.

Lambert, M. J. (Ed.) (2013). Bergin and Garfield’s Handbook of psychotherapy and behavior
change (sixth edition). New York: Wiley.

Weitere Literatur und Handouts zu unterschiedlichen Themen werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21