Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210003 VO BAK2.2: VO Sozialwissenschaften und gesellschaftlicher Wandel: aktuelle Debatten (2017S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

[
https://politikwissenschaft.univie.ac.at/studium/informationen-fuer-studierende/#c118058
VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
https://politikwissenschaft.univie.ac.at/studium/informationen-fuer-studierende/#c176951]

Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 200 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG:
Am Dienstag, den 7.3. findet von 18.30 - 19:30 Uhr (Hörsaal NIG I) eine kurze einführende Informationsveranstaltung statt. Diese wird Informationen zu Struktur, Inhalten, Zielen, dem Unterstützungsangebot sowie den Prüfungsmodalitäten der Ringvorlesung vermitteln.

Mittwoch 08.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 15.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 22.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 29.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 05.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 26.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 03.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 10.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 17.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 24.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 31.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 07.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 14.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 21.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 28.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Themen Staat, Globalisierung und Migration werden von Vortragenden der Fachrichtungen Politikwissenschaft, Soziologie, Kultur- und Sozialanthropologie sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft behandelt. Dabei werden die wissenschaftsgeschichtlich relevanten aber insbesondere die aktuellen Bezüge des jeweiligen Faches zu den genannten Themen herausgearbeitet.

In der Vorlesung werden Zugänge, Sichtweisen und Schlussfolgerungen der Politikwissenschaft, Soziologie, Kultur- und Sozialanthropologie sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vermittelt. Dies geschieht mittels der Auseinandersetzung mit den drei gesellschaftlichen Schlüsselthematiken: Staat, Globalisierung und Migration.

Es wird eine unmittelbare Vergleichbarkeit der vier Disziplinen angestrebt, sodass Gemeinsamkeiten und Gegensätzen in Theorie, Methodenanwendung und Fokussierung auf charakteristische Detailaspekte nachvollziehbar werden. Diese Vergleichbarkeit wird durch die verknüpfte Darstellungsweise im Format der Ringvorlesung ermöglicht.

Somit wird:

- ein gemeinsamer Methoden- und Theoriekanon zur Analyse komplexer gesellschaftlicher Entwicklungen vermittelt. Deutlich wird, wie wechselseitig methodische Werkzeuge, Theorieansätze und Schlussfolgerungen benutzt und in neuen kontextuellen Bedeutungszusammenhängen weitergesponnen werden.

- ein Verständnis für die sozialwissenschaftliche Vielgestaltigkeit und die vier Fachidentitäten geschaffen.

- Studenten, anhand von Anwendungsbeispielen im Bereich der hochaktuellen Themengebiete, einführend Begeisterung für sozialwissenschaftliche Forschung vermittelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Patzelt, Werner: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft. Grundriß des Faches und studiumbegleitende Orientierung, Passau 2003 (5. Auflage), S. 38-46.

Eco, Umberto: Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Heidelberg 1988 (1.Aufage), S. 38-46.

Sickinger, Hubert: Die Entwicklung der österreichischen Politikwissenschaft, in: Helmut Kramer (Hg.): Demokratie und Kritik. 40 Jahre Politikwissenschaft in Österreich, Wien 2004 (1.Aufgabe), S.27-72.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BAK1.2, BA2.1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38