Universität Wien FIND

210050 LK BAK7: LK Vergleichende Analyse von Politik (2017W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 19.10. 08:00 - 11:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Donnerstag 16.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Donnerstag 30.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Donnerstag 14.12. 08:00 - 11:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Donnerstag 11.01. 08:00 - 11:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Donnerstag 25.01. 08:00 - 11:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Unterrichtssprache Deutsch - Unterrichtsmaterialien Englisch!

Im LK geht es um ein Heranführen an und eine Einführung in die Vergleichende Analyse von Politik/Vergleichende Politikwissenschaft.

Ziel der LV ist es, einen Überblick über die Vergleichende Analyse von Politik/Vergleichende Politikwissenschaft zu erhalten, und zwar anhand von Texten, die im LK zu lesen, zu diskutieren und zu bearbeiten sind. Zusätzlich dazu wird es in jeder LV-Einheit Informationen geben, die die zu lesenden Texte in ihrem zeitlichen, inhaltlichen etc. Kontext verorten.

Die selbstständige Anmeldung innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Anwesenheitspflicht in der ersten LV-Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung, und Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme an der LV, an den Gruppenarbeiten und an den Diskussionen (20 % der Gesamtnote)

Erarbeiten und Abgeben eines Textes oder einer PowerPoint-Präsentation für ein Impulsreferat und Halten dieses Impulsreferats (=kurzer Vortrag von max.(!) 10 Min) auf der Basis der Vorgaben des LV Leiters (Referatsstruktur ist damit ebenso wie die Schwerpunkte des Referats vorgegeben). (20 % der Gesamtnote)

Termingerechte(!) Abgabe von drei schriftlichen Arbeiten ("Hausaufgaben") auf Basis der Vorgaben durch die LV Leitung (Themen für diese Arbeiten: direkter Bezug auf die zu lesenden Texte) (jeweils 20 % der Gesamtnote – insg. 60%)

Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann im Einzelfall entscheiden, ob ein Gespräch zur Arbeit erforderlich ist. Das Gespräch ist notenrelevant und ist zu dokumentieren (Prüfungsprotokoll). Stellt sich bei dem Gespräch heraus, dass der/die Studierende über die Inhalte des schriftlichen Beitrags keine oder ungenügend Auskünfte geben kann, ist die jeweilige Hausaufgabe (=Teilleistung) negativ zu bewerten. Gibt der/die Studierende zu, dass die Arbeit nicht selbst verfasst wurde, ist die Lehrveranstaltung mit einem "X" zu bewerten ("Nichtbeurteilung wegen unerlaubter Hilfsmittel").

Ein Plagiat ist die bewusste und unrechtmäßige Übernahme von fremdem geistigem Eigentum; der/die AutorIn verwendet ganz oder teilweisefremde Werke in einem eigenen Werk, ohne die Quelle anzugeben. Dies wird im Sammelzeugnis mit einem X gekennzeichnet und mit folgendem Zusatz versehen. Nicht beurteilte und nichtige Prüfungen: Gemäß § 74 ist die Beurteilung einer Prüfung für nichtig zu erklären, wenn diese Beurteilung oder die Anmeldung zu dieser Prüfung erschlichen wurde (N), Gemäß § 13 (7) des studienrechtlichen Satzungsteils der Universität Wien sind Prüfungen, bei denen unerlaubte Hilfsmittel mitgenommen oder verwendet werden, nicht zu beurteilen (X).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet und das Nicht-Erfüllen oder negative Abschließen einer Teilleistung resultiert in einer negativen Gesamtnote.

Für eine positive Note müssen Sie 50% aufwärts erreichen.
Es gilt der Moodle-Benotungsschlüssel, der wie folgt strukturiert ist:

100-87 Punkte = Note 1
86,99-75 Punkte = Note 2
74,99-63 Punkte = Note 3
62,99-50 Punkte = Note 4
49,99-0 Punkte = Note 5

Wenn mehr als eine LV Einheit versäumt wird kann eine Kompensationsleistung verlangt oder eine negative Note eingetragen werden.

Prüfungsstoff

Literatur

Die Basistexte sind im Reader zu finden. Der Reader zum LK ist im Facultas-Shop erhältlich (achten Sie darauf, dass dort verschiedene BAK 7-Reader aufliegen - LK Johannes Starkbaum!).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 18.10.2018 11:28