Universität Wien FIND

210051 LK BAK8: Internationale Politik (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 14.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 21.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 28.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 04.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 11.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 02.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 09.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 16.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 23.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 06.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 13.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 27.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Lekturekurs soll einen systematischen und detaillierten Überblick über die wichtigsten Theorien der Internationalen Politik bieten, wobei der Schwerpunkt auf der internationalen Sicherheit liegt. Darüber hinaus soll die Fähigkeit vermittelt werden, solche Theorien und Konzepte auf aktuelle weltpolitische Ereignisse anzuwenden. Wir werden uns mit Realismus, Institutionalismus, (Sozial-)Konstruktivismus, drei Analyseebenen für Kriegsursachen und Friedensbedingungen (System-, Einzel- und Innenpolitik) sowie 'neuen' Sicherheitsbedrohungen, insbesondere Terrorismus und ethnischen Konflikten befassen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Gruppendiskussionen nach vorgegebenen und eigenen Fragen; 5-seitige Hausarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es soll überprüft werden, inwiefern die Studierende gelernt haben, mit dem theoretischen und konzeptuellen Material umzugehen, und dieses an konkrete, empirische Fälle anzuwenden, sowie die Fähigkeiten zu argumentieren und Kritik an bestehenden Paradigmen auszuüben. Teilnahme an Diskussionen.

Prüfungsstoff

Die Texte werden digital zur Verfügung gestellt; 2/Einheit.

Literatur

Siehe oben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 23.08.2019 14:07